Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Flexible Kabel und hochflexible Leitungen

Die Energieversorgung von Maschinen, die Steuerung von Anlagen und die Überwachung von Prozessen erfolgen in den meisten Fällen über Kabel. Wenn sich verkabelte Maschinen- oder Anlagenteile bewegen, sind auch die Leitungen in Bewegung. Die daraus resultierende mechanische Beanspruchung ertragen dauerhaft nur hochflexible Leitungen wie die der igus® GmbH.

Energieketten bringen Ordnung in die Bewegung Die Energieketten der igus® GmbH sind das Ergebnis intensiver Entwicklungsarbeit. Die e-ketten® nehmen die Leitungen auf und sorgen für einen konstanten Biegeradius. Die Biegeradien haben einen entscheidenden Einfluss auf die Lebensdauer der Kabel für die Dauerbewegung. Mit zunehmendem Biegeradius wächst die Lebensdauer. Die Biegeradien bestimmen aber auch den Platzbedarf der e-ketten®. Mit abnehmendem Biegeradius sinkt der Platzbedarf. Die igus® GmbH hat hochflexible Leitungen entwickelt, die bei niedrigem Platzbedarf eine sehr große Lebensdauer erreichen. Anwender der unterschiedlichsten Industriezweige nutzen diese chainflex® Leitungen.

Der Umwelt angepasst Flexible Kabel sind unterschiedlichsten Umwelteinflüssen ausgesetzt, denen vor allem das Material der Ummantelung standhalten muss. In Reinraumanwendungen ist es zum Beispiel wichtig, dass die Partikelgröße, sowie deren Anzahl, verursacht durch Abrieb in der Energieführungskette, möglichst gering ist. In Bearbeitungszentren und Werkzeugmaschinen ist eine hohe Ölbeständigkeit erforderlich. Die Leitungen für Krananlagen und andere Maschinen außerhalb von Gebäuden werden durch UV-Strahlung und Witterungseinflüsse belastet, die sich von Klimazone zu Klimazone unterscheiden und im Jahresverlauf stark schwanken können. In offshore Anwendungen müssen die Leitungen zusätzlich den hohen Ansprüchen an die Seewasserbeständigkeit gerecht werden. Bei der Verarbeitung von Halbleiterbauelementen sind elektrostatische Entladungen unzulässig. Dort verwendete Kabel benötigen leitfähige geerdete Oberflächen. In der Lebensmittelindustrie, in chemischen Anlagen und in der Metallurgie laufen die Prozesse oft bei extremen Betriebstemperaturen ab, denen die verwendeten Kabel standhalten müssen. Das Angebot der igus® GmbH umfasst chainflex® Kabeln für alle diese Einsatzgebiete.

Torsion gelassen ertragen Besonders bei Roboterzentren, in denen die Werkzeuge und Greifarme beliebige Bewegungen im Raum ausführen, kommt es zusätzlich zur Biegebeanspruchung zur Belastung durch Torsion. Die Roboterkabel werden dabei um die Längsachse verdreht. Am Außendurchmesser des Kabels, im Bereich der Ummantelung, erreichen die durch Torsion verursachten Schubspannungen oft sehr hohe Werte. Diese Belastung erfordert besondere konstruktive Lösungen, die den Mitarbeitern der igus® GmbH gelungen sind. Alle Leitungsarten sind auch als torsionsbeständige Variante verfügbar.

Überraschungen bei Sondereinsatzbedingungen vermeiden Liegen für geplante Anwendungen noch keine Erfahrungen vor, können die Einsatzbedingungen im Testlabor der igus® GmbH simuliert werden. Im größten Testlabor der Branche stehen 180 Teststationen mit Verfahrwegen bis 130 m für praxisnahe Versuche zur Verfügung. Tests in der Klimakammer oder Außenversuche ermöglichen es, die Leitungen zu finden, mit denen die erforderliche Prozesssicherheit erreicht wird. Die Teststationen werden von der igus® GmbH auch für die laufenden Qualitätskontrollen und für die Entwicklung neuer Produkte genutzt.

Flexible Leitungen von igus® weltweit im Einsatz Flexible Kabel der igus® GmbH erfüllen weltweit zuverlässig ihren Dienst. Dabei gelten in den unterschiedlichen Regionen spezielle Standards. In Europa kennzeichnen Hersteller ihre Produkte zum Beispiel mit dem CE - Zeichen und erklären damit, dass diese allen zutreffenden Vorschriften der EU entsprechen. Für den Eurasischen Wirtschaftsverband erfüllt das EAC - Zeichen diesen Zweck. Für den Nordamerikanischen Markt sind UL (USA) und CSA (Kanada) Zulassungen notwendig. Diese gibt es auch als kombinierte Variante, welche mit dem Zeichen cЯUus gekennzeichnet wird.

Die igus® GmbH liefert bei Bedarf Kabel für die Dauerbewegung, die nach den Normen der jeweiligen Länder zertifiziert sind.