Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

igus® in Wartungsplattformen für Windkraftanlagen

Anwendungsprofil

  • Was wurde benötigt? Komponenten, die zu einer Steigerung der Servicezeit beitragen; Ziel: Die Servicezeit verdoppeln.
  • Anforderungen: Wartungs- und vibrationsarm, langlebig, korrosionsfrei, resistent gegenüber hohen Temperaturen, UV-beständig
  • Branche: Windkraftanlagen
  • Erfolg für den Kunden: Steigerung der Servicezeiten von 80 bis 100 Tagen auf 200 Tage im Jahr.

Zur Wartungsplattform: Das Brandenburger Startup-Unternehmen WP Systems GmbH hat die mobile Wartungsplattform „terra“-System für die Rotorblätter von Windkraftanlagen entwickelt. Reparatur- und Inspektionsarbeiten sind hierdurch jederzeit möglich; ob Regen, Schnee, Sonne oder Wind. Die komplett umschlossene Plattform mit perfekter Ausleuchtung ermöglicht sicheres Arbeiten, auch bei Nacht. Mit an Bord der Wartungsplattform sind flexible Leitungen für Bewegung, Energieketten und verschiedenste Gleitlager-Lösungen des motions plastics Spezialisten igus.

Wartungsplattform, ausgestattet mit igus® motion plastics®  

Das Problem

Die Rotorblätter von Windkraftanlagen, die aus glasfaserverstärktem Kunststoff bestehen, sind unter normalen Umständen 20 Jahre lang nahezu wartungsfrei. Starke äußere Einflüsse führen jedoch dazu, dass die Rotorblätter der Windkraftanlagen häufiger einer Wartung bedürfen. Verschleiß durch Abrasion oder Vogelschlag sowie hoher mechanischer Stress durch starke unregelmäßige Belastungen bei Umfangsgeschwindigkeiten von bis zu 300 km/h sind die Folgen. 

Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit schwankt zudem die Qualität der Reparaturen an den Rotoren, sodass eine Infrarotheizung stets für perfekte Temperaturen in der Wartungskammer sorgt.

Schäden entstehen, die im Durchschnitt (pro Anlage) alle zwei Jahre auftreten. Wind und Wetter erschweren den Zugang zu den Rotorblättern und professionelles Nachlaminieren der Rotorblattstruktur ist fast unmöglich. Service-Teams kommen so onshore zu 80 bis 100 Tagen an Inspektions- und Reperaturarbeiten; offshore sind es deutlich weniger.

Die Lösung

igus Produkte sorgen für einen problemlosen Betriebsablauf trotz widrigster Umwelteinflüsse. So kommen chainflex Leitungen in Form von Steuer-, Signal und Busleitungen zum Einsatz, die Vibrationen, UV-Belastungen und Temperaturschwankungen problemlos aushalten. Zudem sorgt eine chainflex Sonderleitung für die komplette Stromversorgung an Bord. Ausschlaggebend war das geringe Gewicht, das durch ein Traggeflecht aus leichtem Aramid gefertigt wurde. Bei minimalem Gewicht werden anfallende Zugkräfte auf der Leitung sicher absorbiert.

Viele der Leitungen werden durch igus Energieketten geführt. Die größte Energiekette - eine Sonderausführung aus dem Baukasten - besitzt einen rückwärtigen Biegeradius und übernimmt die Führung der Leitungen in der Drehachse der Wartungsplattform. Des Weiteren sorgt die igus Lagertechnik in Form von iglidur Gleitlagern, drylin Linearführungen und Gleitfolien für die mechanische Beweglichkeit vieler Elemente der Plattform. Sie sind wartungs-, korrosions- und schmiermittelfrei sowie leichter als das metallische Pendant. Gleitfolien sorgen für Reibungsreduzierung bei Linearbewegungen.

Eingesetzte Produkte