Für eine vergrößerte Ansicht klicken

Unsicher ob es passt?

iglidur® X, zylindrisches Gleitlager, mm

  • Der Chemie- und Temperaturspezialist, bis 150 MPa statisch
  • Für Temperaturen von –100 °C bis +250 °C im Dauerbetrieb
  • Universelle Chemikalienbeständigkeit
  • Hohe Druckfestigkeit

Produktbeschreibung

Artikel auswählen



Benötigte Abmessung nicht dabei?



Iglidur® X | Der Chemie- und Temperaturspezialist, bis 150 MPa statisch
 

  • Über 250 Abmessungen ab Lager
  • Für Temperaturen von –100 °C bis +250 °C im Dauerbetrieb
  • Universelle Chemikalienbeständigkeit
  • Hohe Druckfestigkeit
  • Sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme
  • Sehr verschleißfest im gesamten Temperaturbereich
iglidur® X ist aufgrund seiner hohen Temperaturbeständigkeit in Verbindung mit hoher Druckfestigkeit und chemischer Beständigkeit für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt als andere iglidur®-Lager.

Typische Anwendungsbereiche

Getränkeindustrie
Holzindustrie
Kunststoffmaschinen
Luftfahrt
Reinraum

Hier finden Sie weitere Einsatzmöglichkeiten:
Branchenlösungen

 
Wann nehme ich es?
  • Bei Druckbelastungen von bis zu 150 MPa
  • Bei Linearbewegungen mit Edelstahlwellen unter hohen Temperaturen
  • Universelle Chemikalienbeständigkeit
  • Für Temperaturbeständigkeit von –100 °C bis +250 °C (kurzzeitig bis +315 °C)
  • Für sehr geringe Feuchtigkeitsaufnahme
  • Für hohe Verschleißfestigkeit bei Minustemperaturen und im Hochtemperaturbereich
Wann nehme ich es nicht?
Nutzen Sie unsere Filtermöglichkeiten, um das geeignete Produkt zu finden 

Toleranzen und Messsystem
Die Einbaumaße und Toleranzen der iglidur®-Gleitlager sind werkstoff- und wandstärkenabhängig. Beim Werkstoff ist die Feuchtigkeitsaufnahme und die Wärmeausdehnung entscheidend. Gleitlager mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme können mit kleinem Lagerspiel verbaut werden. Für die Wandstärke gilt: Je dicker die Lager sind, desto größer muss auch das Spiel der Lager sein.
Prüfverfahren

Montage
iglidur®-Gleitlager sind Einpressbuchsen. Der Innendurchmesser stellt sich erst nach dem Einpressen in die Aufnahmebohrung mit der entsprechenden Toleranz ein. Das Einpressübermaß kann bis zu 2 % des Innendurchmessers betragen. Damit wird der sichere Presssitz der Lager gewährleistet. Axiale oder radiale Verschiebungen im Gehäuse werden so sicher vermieden.
iglidur® - Montage, Kleben, Spanende Bearbeitung
 


Zertifikate und Standards

Andere Lösungen

Abbildung ähnlich

Anfrage
Name*:
PLZ:
Telefon:
E-Mail*:
Bemerkungen*:
Bitte füllen Sie alle mit * markierten Felder aus.

Beratung
Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

René Achnitz
+49 2203 9649 529
E-Mail schreiben


Kontakt
Weitere Kontaktmöglichkeiten

+49 (0) 2203-9649-0
E-Mail an igus®
igus® Kontakt
zurück nach oben