Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

i.Sense EC.P - smartes Condition Monitoring System zur Zug- / Schubkraftüberwachung

 Einfache Maschinendatenerfassung
► Erkennt Blockaden oder Fehlausrichtungen 
 Verhindert teuere Maschinenausfälle und Stillstandszeiten
 Direkte Anbindung an Maschinensteuerung

Dieses smart plastics Produkt zur Zustandsüberwachung besteht aus folgenden Komponenten:
  • EC.P Sensoreinheit (DMS Kraftsensor)
  • Verbindungsleitungen
  • i.Sense Auswertemodul 
  • SMS Modul
Produkt­beschreibung
i.Sense EC.P - Das smarte Condition Monitoring System zur Zug- / Schubkraftüberwachung von e-ketten®
Das Funktionsprinzip der Zustandsüberwachung lässt sich in wenigen Sätzen beschreiben: Auf der e-ketten® Mitnehmerseite montierte DMS Kraftsensoren erfassen kontinuierlich die Maschinendaten, u.a. die zur Bewegung notwendige Zug- bzw. Schubkraft, und übermitteln diese an das im Schaltschrank montierte Hutschienenmodul. Den allermeisten Maschinenausfällen geht ein Kraftanstieg, z.B. durch Fremdkörper, Schnee-/Eis, Fehlausrichtung, deformierte oder gelockerte Führungsrinnen, vorweg. Basierend auf den Erfahrungen im igus Labor, sowie tausenden Anwendungen im Feld, werden die für die Anwendung ermittelten Kraftgrenzen am i.Sense Modul eingestellt. Bei Grenzüberschreitung wird die Kundensteuerung unmittelbar informiert und kann durch schnelle Abschaltung hohe Reparaturkosten vermeiden. So lässt sich schnell und einfach, auch durch nachträgliches Retrofitting, eine intelligente Zustandsüberwachung realisieren. 
 
  • Der EC.P (EC = e-chain P = Pullforce) Sensor ist am (schwimmenden) Mitnehmer der e-kette montiert.
  • Dort misst der Sensor die Zugkräfte, welche an der e-kette wirken.
  • Werden die Kräfte überschritten, erkennt das der Sensor, meldet es und schaltet ggf. die Anlage ab, um evtl. Folge- oder Totalschäden an der Anlage zu verhindern. 
i.Sense EC.P (u.a. mit 3D-Daten, Funktionsvideo, ...) ist bereits langjähriger Standard als Condition Monitoring System an Kranen der Containerlogistik. Weitere typische Anwendungsbereiche neben Kranen sind in Kläranlagen oder der Automobilfertigung.



i.Sense:modul II
Die i.Sense Auswerteeinheit ist für die einfache Modulmontage auf DIN-Hutschienen konzipiert und erlaubt eine schnelle Integration in die vorhandene Anlagensteuerung über Öffnerkontakte (24 V DC-Spannungsversorgung). Alle Sensordaten werden basierend auf igus® Algorithmen ausgewertet und informieren dementpsrechend die Anlagensteuerung blitzschnell bei aufkommenden mechanischen Störungen.

Noch mehr Informationen dazu gibts hier unter i.Sense - Condition Monitoring.

* Preise für Produkte mit chainflex Leitung verstehen sich zzgl. Kupferzuschlag.
Technische Daten
Passende Produkte
Downloads

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.