Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

smart plastics Knowledge Base


Montageanleitungen:

i.Sense EC.W

Montageanleitung EC.W

In wenigen Schritten zur optimalen Montage des neuen EC.W Lebensdauersensors.

i.Sense EC.P

Montageanleitung EC.P

In wenigen Schritten zur richtigen Montage der Zug- / Schubkraftüberwachung.

i.Sense EC.B

Montageanleitung EC.B

In wenigen Schritten zur richtigen Montage der Bruchüberwachung von e-Ketten.

i.Sense CF.P

Montageanleitung CF.P

In wenigen Schritten zur richtigen Montage der Leitungszugkraftüberwachung.


Betriebsanleitungen:

Neben den Montageanleitungen gibt es zu all unseren smart plastics Systemen auch ausführliche Betriebsanleitungen. Diese führen Schritt für Schritt durch alle erforderlichen Bedienungselemente:

  • Sicherheitshinweise
  • Installation
  • Inbetriebnahme
  • Problembehebung

smart plastics i.Cee Handbuch

3D CAD-Portal für smart plastics

smarte Energieketten im 3D CAD-Portal konstruieren

Intelligente Energiekettensysteme schneller konstruieren. CAD-Modelle für alle smarten Komponenten.

Unsere intelligenten e-kettensysteme sind bereits in vielen hunderttausend Anwendungen weltweit zuverlässig in Verwendung - von Getränkeautomaten, CNC-Maschinen bis Stahlwerken. Freitragende Längen lassen sich problemlos überbrücken und lange Verfahrwege sind für die unterschiedlichsten Branchen denkbar. 

Zum 3D CAD-Portal für smarte Bauteile

ePlan und smart plastics

CAE-Daten: Projektierungsaufwand um 50% reduzieren mit EPLAN

Die Nutzer der EPLAN-Lösungen profitieren von Effizienzsteigerungen im Produktentstehungsprozess durch standardisierte Verfahren, automatisierte Abläufe und durchgängige Workflows. 

Wo finde ich die passenden smart plastics Daten für meine Elektrokonstruktion?

eplan & smart plastics
eplan & smart plastics

FAQ - Häufig gestellte Fragen:

Was bedeutet „Internet of Things/IoT“?
Vernetzte Maschinen, die ohne den Einfluss des Menschen eigenständig untereinander kommunizieren, das beschreibt der Begriff „Internet of Things“. Ein anschauliches Beispiel: Der Kühlschrank, der via Sensoren bemerkt, dass keine Milch mehr da ist oder eine vorgegebene Mindestmenge erreicht wurde, und über eine Vernetzung beim angebundenen Supermarkt Nachschub bestellt. Im Gegensatz zum normalen Internet, bei dem am Endgerät ein Benutzer eine Eingabe tätig, agieren die Systeme hier selbstständig, Machine-to-Machine (M2M).

 
Was bedeutet Industrie 4.0?
Mit Industrie 4.0 wird ein Projekt der Bundesregierung zur Digitalisierung der industriellen Produktion bezeichnet. Bei dieser Idee laufen Produktionsprozesse nicht als einzelne Vorgänge nebeneinander her, sondern sind mit moderner Kommunikationstechnologie digital vernetzt. Alle Komponenten wie Maschinen, Produkte, Logistik und natürlich die Menschen kommunizieren hier miteinander. Das Ziel dieser digitalen Vernetzung ist eine verzahnte und sich selbst organisierende Produktion, die effizient ist und Ressourcen wirtschaftlich einsetzt. Mittlerweile ist Industrie 4.0 ein geflügelter Begriff für alle, die sich mit der Digitalisierung ihres Unternehmens befassen, von der Auftragserfassung bis zur Überwachung von Maschinen.

Was meint ihr mit Crash-Vermeidung?
Defekte an Anlagen lassen sich nicht immer vorhersehen und vermeiden. Bricht z.B. eine Energiekette, kann abgesehen von der beschädigten Energieführung auch schnell die ganze Anlage Schaden nehmen und längerfristig ausfallen. Ist dagegen z.B. eine Brucherkennung EC.B in der e-kette verbaut, erkennt diese bereits im Anfangsstadium von Brüchen den Defekt und löst entweder eine Meldung aus oder bewirkt über einen Öffnerkontakt direkt die Abschaltung der kompletten Anlage. So vermeidet der Sensor weitere Schäden und den Total-Ausfall der Maschine, eben den „Crash“. Unsere Sensoren zur Crash-Vermeidung bewahren daher Maschinenparks vor größeren Defekten, Ausfällen und Stillständen und vermeiden so letztendlich ungeplante Kosten.


Was ist eine vorausschauende Wartung?
Die vorausschauende Wartung (engl.: predictive maintenance) meint, dass der ideale Zeitpunkt für eine Instandhaltungsmaßnahme ermittelt werden kann. Dies ist dann möglich, wenn Anlagen mit Sensoren ausgestattet sind, die Verschleiß und Auslastung der Bauteile melden. Über eine IoT-Onlineverbindung werden im Idealfall vorgegebene Laufzeitdaten und reale Nutzungsdaten abgeglichen und so der ideale Zeitpunkt für eine effiziente Wartung ermittelt, für einen kosten- und ressourcensparenden Betrieb.



Weiteres Informaterial:

Erfahren Sie in unseren Whitepapern, wie Sie das Energieführen für Ihre Anwendung verbessern und oft dabei Kosten senken können. Weiter können Ihnen Tipps aus der Praxis, Erfahrungen aus 50 Jahren Energieketten und tausenden Testergebnissen bei der Auswahl der besten Energieführung helfen.


Warum intelligente motion plastics von igus?


Warum smart plastics von igus?

Qualität: Geprüft, getestet und digitalisiert
Dank intensiver Forschung und reichlicher Tests unter realen Bedingungen im branchengrößten Testlabor, garantiert igus eine lange Lebensdauer. Unser stetig wachsendes Know-how und die entsprechende Datenbasis fließt in Zusammenarbeit mit unseren Kunden in die Weiterentwicklung unserer smarten Produkte ein.

smart plastics Beispiele

Über 400.000 Kunden weltweit setzen auf igus Energieketten
Intelligente Energieketten/Schleppketten von igus sind heute schon in vielen tausend Anwendungen weltweit zuverlässig im Einsatz.

Blog Energieführung

Interessante Beiträge
Finden Sie in unserem Blog  interessante Beiträge rund um die intellignete Energieführung.


smart plastics auf einen Blick smart plastics auf einen Blick: Intelligente Zustandsüberwachung und vorausschauende Wartung

Was sind die Vorteile von igus smart plastics?

▲ Tech up

  • Verlängerung der maximalen Lebensdauer
  • Erhöhung der Gesamtanlageneffizienz
  • Einbindung in Industrie 4.0- / IIoT-Konzepte
 
▼ Cost down
  • Wartungskosten senken durch frühzeitige Warnungen
  • Ungeplante Ausfallzeiten eliminieren
  • Lagerhaltungskosten reduzieren

Welche Erfolgebeispiele mit smart plastics gibt es?
smart plastics sind heute schon in vielen tausend Anwendungen weltweit zuverlässig im Einsatz - von Brotautomaten bis hin zu Stahlwerken. Über 400.000 Kunden weltweit aus 50 Branchen setzen auf igus ... und immer mehr davon mittlerweile auch auf intelligente Bauteile von smart plastics.



Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.