Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Energieketten Spänefest bis 850°C

Energierohre, an denen 850°C heiße Späne abprallen

E-Ketten mit Späneschutz HT  

igus®-Energierohre werden seit fast 20 Jahren im Spänebereich eingesetzt. Manche Anwendungen – abhängig von Anzahl, Größe und Temperatur der Späne – hinterließen aber Brand und Schmelzspuren. Beim neuen igus®-Werkstoff igumid HT ist Schluss damit. Jetzt eröffnen sich neue Möglichkeiten zum Austausch von unhandlicheren Metall-Energieführungen.

Lieferprogramm: Alle E2- und E4-Energierohre aus dem Standard-Programm als Sonderanfertigung
Lieferprogramm RX E-Rohre Hochtemperatur

Branchen:Werkzeugmaschinen, Gießereianlagen, Stahlwerke

igumid HT im Test

Test: 20 g heiße Späne (200 bis 850 °C) auf verschiedene Materialien aufgebracht. Die Grafik zeigt, welche Späne-Menge sich einbrannte. Testsieger: igumid HT bis 850 °C.

Menge (g) eingebrannter Späne in Abhängigkeit der Temperatur

 

Standard-Material igumid G: Späne bleiben haften, brennen sich ein

 

Neuentwicklung igumid HT: es bleiben keine Späne haften

 

Mehr Informationen

 

Energierohre im Öl und Spänebereich