Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Vorausschauende Wartung (predictive maintenance)

Vorausschauende Wartung

Vom Kennen und Können – Konnektivität
Es ist die Konnektivität, die smart plastics® zu unverzichtbaren Bausteinen macht, um aus klassischen Automationsprozessen smarte Automatisierungslösungen für Industrie 4.0 zu machen. Erst die intelligente Vernetzung der einzelnen Komponenten schafft eine solide Grundlage für vorausschauende Wartungskonzepte; im Englischen auch „Predictive Maintenance“ genannt.
Die Grundlage bilden die an chainflex® Leitungen, drytech® Kunststoffgleitlagern oder e-kettensystemen® angebrachten Sensoren und das so genannte icom Modul; ein Datenkonzentrator, in dem die erfassten Werte verarbeitet werden.
Basierend auf diesen Daten können Aussagen zum Zustand der jeweiligen Komponente getroffen werden, woraus sich Konzepte für eine punktgenaue Wartung schon im Vorfeld ableiten lassen. Defekte an Bauteilen werden unmittelbar erkannt – noch bevor sie entstehen. Das minimiert Schäden und reduziert Stillstandszeiten. Mit smart plastics® beginnt das Zeitalter wirklich planbarer Reparaturarbeiten – für Instandhaltung in ihrer klügsten und effektivsten Form.
Klingt gut, oder?

Finden Sie den richtigen Einstieg ins Thema

Ich bin Experte und plane Konzepte für die vorausschauende Wartung. Ich weiß bereits, welche Komponenten und Bauteile ich von igus® einsetzen möchte.

direkt zum smarten Beratungstool

Mit Sicherheit eine kluge Wahl: Die richtige Netzwerkanbindung.


Für die Realisierung vorausschauender Wartungskonzepte, stehen Ihnen zwei Optionen zur Datenübermittlung von den Sensoren zum Datenkonzentrator icom Modul zur Verfügung:
 

Intranet

Die Nutzung Ihres firmeneigenen Netzwerkes/ des INTRANETS. Eine Verbindung zum Internet (IoT) ist bei dieser Variante NICHT vorgesehen.

IoT

Die Nutzung des Internet der Dinge (IoT). Hierbei erfolgt KEIN Zugriff auf Ihre internen Netzwerkressourcen.


Richard Habering

Sie sind sich nicht sicher, ob die vorausschauende Wartung das richtige ist?
Lassen Sie uns gemeinsam eine smarte Lösung für Ihre Maschine/Anlage finden.
Bei allen Fragen zum Thema smart plastics, berate ich Sie gerne.


Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

► Kontaktaufnahme online anfragen
► Termin vereinbaren
► Experten-Support telefonisch oder über Video-Chat-Funktion

Zum Kontakformular

Video zu Option 1

Funktionsweise des icom plus Moduls

 

  • das icom.plus Modul wird mit den Maschinenparametern und den Daten aus dem igus Lebensdauerrechner geliefert
  • nach Verbindung mit der SPS vergleicht das icom.plus Modul die geladenen Daten mit den Livedaten und ermittelt die Lebensdauer
  • falls sich die Maschinenparameter ändern, kann das icom plus Modul über 3 mögliche Wege aktualisiert werden 

Video zu Option 2

Funktionsweise des icom online Moduls

 

  • das icom online Modul kommuniziert über eine Cloud
  • die Lebensdauerberechnung ist immer live und dadurch noch genauer als beim icom plus Modul. 
  • Live Daten sind jederzeit über ein Dashboard oder per email/sms abruf- einsehbar
  • Instandhaltung wird optimal planbar

Konzentration bitte!

Datenerfassung mit dem icom.plus Modul

Bevor der Datenkonzentrator namens icom.plus in Ihre Fertigung integriert wird, spielen wir initial die Daten für die speziell für Sie errechnete, zu erwartende Lebensdauer Ihrer Komponenten auf Ihr neues icom Modul. Danach sind sämtliche relevanten Parameter wie etwa Einsatzgebiet, Umgebungsbedingungen und natürlich Betriebszeit Ihres Bauteils auf der Festplatte des Moduls hinterlegt.
Sie entscheiden selbst, ob eine Verbindung zur igus® Cloud notwendig ist und ein kontinuierlicher Abgleich zwischen Echtzeitdaten der Anlage und den Lebensdauerinformationen im icom Online Modul erfolgt. In der Regel erfolgt der Betrieb der Anlage ohne IoT Verbindung ins Internet.
Nur für den Fall, das die realen Betriebsdaten stark von denen der initialen Berechnung abweichen, fragt das Gerät nach einer temporären Verbindung zur igus® Cloud. Entscheiden Sie sich dafür, wird diese Verbindung unmittelbar nach dem Datenabgleich alte vs. neue Lebensdauerberechnung deaktiviert. Wahlweise lässt sich diese Verbindung übrigens auch im Rahmen eines kontrollierten Anlagenstillstandes herstellen. Und zwar ohne eine Verbindung ins lokale Netz.
Ist der Datenkonzentrator icom.plus installiert und (nur) mit Ihrer Anlage verbunden, überträgt er die Sensordaten zur Restlaufzeit eines Bauteils – wie z. B. einer Energiekette – kontinuierlich via Intranet an Ihre Maschine. Neigt sich die Lebensdauer Ihres Bauteils dem Ende, erhalten Sie eine automatische Warnung durch Ihre Produktionsanlage – Industrie 4.0 für alle, die die Vorzüge der Lebensdauererfassung und vorausschauenden Wartung erstmals testen.

Entspricht die hier beschriebene Vorgehensweise dem, was Sie an Ihrer Anlage umsetzen wollen? Wenn ja, können Sie über den Konfigurator ins Detail gehen. Wählen Sie Ihre individuelle Applikation und konfigurieren Sie sich Ihre Sensorik für die Anwendung im Intranet.
 

icom.plus

Konzentration halten!

Industrie 4.0 leicht(er) gemacht – mit dem icom Online-Modul

Vor der Installation eines icom Online-Moduls – auch Datenkonzentrator genannt – an Ihrer Produktionsanlage, hinterlegen wir die Anwendungsdaten Ihrer Bauteile initial in der Cloud, wo mittels Data-Analytics die Lebensdauerberechnung erfolgt. Die dann in der Cloud vorliegenden Ergebnisse können wahlweise am Dashboard angezeigt und/oder als E-Mail oder SMS (Cloud to Cloud ) übermittelt werden.
Im Anschluss installieren wir das Modul in Ihrer Fertigung und stellen über das Internet der Dinge eine Verbindung zur igus® Cloud her.
Der dauerhafte Abgleich der Daten gewährleistet Ihnen vollumfängliche Planungssicherheit: Sie können zu jedem Zeitpunkt und unmittelbar die korrekten Lebensdauerinformationen eines Bauteils einsehen. Das kommt auch Ihren Instandhaltungskollegen zu Gute: alle Infos lassen sich unkompliziert aufs Mobiltelefon, Tablet oder den PC senden. Schneller und flexibler können Wartungsarbeiten nicht sein.
Oder wünschen Sie sich eine Status-Anzeige aller Produktionsanlagen auf einem Online-Dashboard? Kein Problem dank icom Online-Modul. Und dass wir bei igus® auch daran gedacht haben, dass Sie Ihre Sensor-Rohdaten exportieren und analysieren möchten, versteht sich fast schon von selbst.

Ist das ein Szenario, bei dem Sie begeistert nicken? Passt das perfekt zu Ihren Bedürfnissen? Dann stellen Sie sich hier die wichtigsten Komponenten für eine spezifische Applikation zusammen.
 

icom online

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Lieferung und Beratung

Persönlich:

Montag bis Freitag von 7 - 20 Uhr.
Samstag von 8 - 12 Uhr.
Chat-Service Montag bis Freitag 8 - 16 Uhr.

Online:

Rund um die Uhr.