Wartungsfreie Wellenführungen in Türen von Hochgeschwindigkeitszügen

Die Züge zwischen Peking und Shanghai wurden mit drylin R Wellenführungen ausgestattet.

Mit mehr als 350 Stundenkilometern rasen diese Züge seit 2012 durch China und verbinden Peking und Shanghai. Die Bewegung der Zugtüren wird mit drylin R Lineargleitlagern geführt. Die Konstrukteure entschieden sich für die Wellenführungen, da sie einen schmierfreien und damit wartungsarmen Mechanismus konstruieren wollten, der zudem leise ist und bei allen Witterungsbedingungen zuverlässig funktioniert.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: drylin R Wellenführungen mit den Gleitfolien JUM-01 und JUM-02 aus dem iglidur Werkstoff
  • Anforderungen: Wartungsfreiheit; Reibungslose Bewegung; Schnelles Verfahren; Unempfindlich gegenüber Vibrationen, Staub und Schmutz sowie Temperaturen von bis zu - 40 °C
  • Branche: Bahntechnik
  • Erfolg für den Kunden: Die Gleitfolien in den Linearführungen bestehen aus iglidur J, einem schmier- und dadurch wartungsfreien Material. Es ist Reibwert- und Verschleißwerteoptimiert, geräucharm und temperaturbeständig.

Alle Produkte für die Bahntechnik entdecken
drylin R in Zugtür Die Türen der Hochgeschwindigkeitszüge auf der Strecke zwischen Peking und Shanghai werden mit drylin R Lineargleitlagern geführt.

Eingesetzte Produkte

Kostenloses Muster bestellen

► Musterbox drylin R Rundführungen

Problem

Diese im Jahr 2012 fertig gestellten Hochgeschwindigkeitszüge verbinden Peking und Shanghai. Auf der stark frequentierten Strecke sollen sie den hohen Beförderungsbedarf decken. Die teilweise mit mehr als 350 Stundenkilometern fahrenden Züge sind nicht nur durch ihre hohe Geschwindigkeit täglich stark belastet. Auch die Seitentüren der Wagons müssen bei unzähligen Öffnungen und Schließungen an den Stationen zuverlässig verfahren, aber auch möglichst wartungsfrei arbeiten. Stockende Türen oder gar Ausfälle wären auf der eng getakteten Strecke fatal. Umso wichtiger sind die zwei Linearführungen, die an jeder Tür die reibungslose Bewegung sicherstellen sollen. Aber es gab noch weitere Anforderungen an die Lineartechnik: Diese sollte auch bei schnellem Verfahren sicher funktionieren, starke Vibrationen aushalten können sowie unter den schwankenden Umgebungsbedingungen sowie Temperaturen von bis zu - 40 °C den zuverlässigen Betriebsablauf ermöglichen.
Zuvor setzte die Konstruktion in Tests auf Metalllager, die zu einer höheren Geräuschentwicklung führten und nicht immer die flüssige Öffnungs- und Schließbewegung ermöglichten. Während die Lager in regelmäßigen Abständen geschmiert werden mussten, führten die Fette zu Problemen bei Staub und Schmutz, der sich vermehrt an den Lagerstellen in der Tür ansetzte.

Lösung

Die Bewegung der Zugtüren wird heute durch drylin R Wellenführungen realisiert. Da die in den Lineargleitlagern eingesetzten Gleitfolien aus dem schmierfreien Material iglidur bestehen, führen sie die Türen wartungsfrei. Dadurch sind sie auch unempfindlicher gegenüber Staub und Dreck, der beim Öffnen der Zugtüren an die Lagerstellen gelangen kann. Daneben wird das in diesem Falle eingesetzte Material iglidur J auf Reibwert- und Verschleißwerte optimiert, wodurch sich die Lebensdauer verlängert. In den Tests konnten die drylin Lingergleitlager auch beim Geräuschverhalten, dem Reibungswiderstand sowie dem Temperaturverhalten bestehen. In den drylin R Lagern werden konkret die Gleitführungen JUM-02 und JUM-01 in einer Stückzahl von 5.000 in 120 Zügen eingesetzt. Beide bestehen aus iglidur J, 
Ebenfalls wichtig: Die drylin Linearlager können auch in den Anschaffungskosten punkten. Im Vergleich zu Linearlösungen mit Wälzkörpern fallen diese um bis zu 40 % geringer aus.

drylin R in Zugtür
drylin R in Zugtür
drylin R in Zugtür

Nanjing Kangni Mechanical & Electrical Co., Ltd., Liu Luoming, Nanjing, China

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb