Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Linearantriebe für die automatische Kommissionierung per Roboter in der Logistik

Magazino setzt in seinem Pick-by-robot System auf igus Linearachsen, Gleitlager und e-ketten

Die Vorteile der mechanischen Entnahme in der modernen Lagerlogistik liegen auf der Hand. Dank Robotern, die mit 3D-Kameratechnik und Software blitzschnell Packstücke erkennen, greifen und ablegen können, lassen sich Zeit und Fehler in der Kommissionierung sparen. Der Automatisierungsexperte Magazino entwickelt neue Ideen für genau diese Kommissioniersysteme.

Pick-by-robot Systeme verlangen Linearachsen zum Verfahren des Roboters, Gleitlager sowie Energieketten zur Leitungsführung. Beim Kommissionierer von Magazino kommen hier Zahnriemenachsen vom Typ drylin ZLW ins Spiel, die eine blitzschnelle und flüssige Bewegung des Roboters gewährleisten müssen. Auch Gleitlager und e-ketten stammen aus unserem Konstruktionsbaukasten.

Anwenderstory - Auf einen Blick

drylin ZLW-Linearachse, iglidur J-Gleitlager, readychain Die eingesetzten Produkte: drylin ZLW-Linearachsen, iglidur J-Gleitlager, readychain Energieketten

 

  • Was waren die Anforderungen? Für ein automatisiertes Kommissioniersystem wurden schnell verfahrende und wartungsfreie Linearachsen, Gleitlager und e-ketten gesucht
  • Welche Produkte wurden verwendet? drylin ZLW-Linearachsen; iglidur J-Gleitlager, vorkonfektionierte "readychain" Energieketten
  • Welchen Nutzen hat der Kunde? Die drylin ZLW geht mit den blitzschnellen Bewegungen des Roboters mit, erlaubt den schmier- und wartungsfreien Betrieb und ist laufruhig.

Alle unsere Produkte für die Intralogistik finden Sie hier
Magazino Pick & Place Roboter Diese Pick & Place-Station identifiziert Packstücke, greift sie, und übergibt sie dem Bediener.

Anwenderstory - Im Detail

Pick-and-Place Roboter: Von Kommissionierautomaten in Apotheken inspiriert

Hochmoderne Kommissionieranlagen in Apotheken müssen nicht mehr vom Personal eingeräumt werden. Wie auch bei der späteren Ausgabe der Medikamente geschieht dies bereits komplett automatisiert. Die Verpackungen werden in einen Schacht gekippt, vollautomatisch vereinzelt, identifiziert und zum vorgesehenen Lagerplatz transportiert. Von dem System waren 2011 zwei Münchner Stundenten so fasziniert, dass sie die Magazino GmbH gründeten, die heute moderne Robotik-Lösungen für das vollautomatische Kommissionieren entwickelt: Für Apotheken, Industrie, Handel und Internet-Versender. So wurde z.B. eine neue Pick & Place-Station entwickelt, die auch heterogene Packstücke selbstständig identifiziert, greift und dem Bediener zuführen kann.

Linearachsen Die drei Linearachsen des Kommissioniersystems sind mit drylin ZLW-Zahnriemenachsen ausgerüstet.

Technik im Detail: Das kann der Kommissionier-Roboter

Das System ist erstaunlich vielseitig. Es kann zum Beispiel einem Paternosterlager oder einen Automatischen Kleinteilelager (AKL) vorgelagert werden und die vom Bediener angeforderten Teile aus dem Regal entnehmen. Damit wird auch der letzte Schritt der Kommissionierung, der händische Pick-Vorgang, automatisiert. Möglich wird das durch die Verknüpfung einer leistungsfähigen 3D-Kamera mit extrem schnellen Linearachsen und – ganz wichtig – einer intelligenten Software, die das Packstück erkennt, die Greifpunkte bestimmt und alle Bewegungen steuert.

Zahnriemenachsen zur Automatisierung in der Logistik

In den drei Linearachsen des Pick and Place-Systems kommt unsere Antriebstechnik zum Einsatz. Verwendet werden die Zahnriemensysteme vom Typ drylin ZLW 1040 sowie vom Typ drylin ZLW 1080. Da sie auf Gleitlagern aus dem Hochleistungs-Polymer iglidur verfahren, sind sie zu 100 Prozent wartungs- und schmiermittelfrei. Der Zahnriemen gewährleistet einen leisen Lauf; die Umlenkwelle ist mit jeweils zwei Rillenkugellagern gelagert. Mit diesen Eigenschaften eignen sich die Zahnriemenachsen bestens für den von Magazino vorgesehenen Einsatzfall. Lukas Zanger, COO & Co-Founder von Magazino: „Die Achsen erreichen hohe Geschwindigkeiten, sie sind leise, erfüllen unsere Anforderungen an Genauigkeit und auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.“

ZLW-Zahnriemenachse Die neuen drylin ZLW-Achsen ermöglichen hohe Pick-Geschwindigkeiten bei leisem Lauf.
e-ketten Für die Energiezuführung zu den beweglichen Achsen sorgen vorkonfektionierte "readychain" Energieketten.

Auch Gleitlager und e-ketten sind im Einsatz

Daneben nutzt Magazino ausgiebig unseren Gleitlagerbaukasten und setzt dabei auch die iglidur Lagerbuchsen ein – nicht nur in dem Pick & Place-Automaten. Ein anderes Beispiel: Für die platzsparende Lagerung von Kleinteilen hat Magazino ein Kompaktlager in Karussellform mit runden Lagerebenen entwickelt. Die einzelnen Ebenen mit einem Durchmesser von 2,50 Metern drehen sich um eine Hauptachse mit 50 mm Durchmesser und sind jeweils über iglidur J-Buchsen mit der Achse verbunden. Hier kommt den iglidur Lagern im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle zu, die sie über einen langen Zeitraum erfüllen müssen. Lukas Zanger: „Da die Lager an der Mittelachse nicht zugänglich sind, müssen sie sehr hohe Anforderungen an die Lebensdauer erfüllen.“ Neben den Lagern und den Linearachsen kommen in den Handhabungssystemen von Magazino auch Energieketten aus dem readychain Programm zum Einsatz. Auch verfolgen die Entwickler des Startup-Unternehmens aufmerksam den Trend zur vollständig konfektionierten Kette, die noch nicht einmal verdrahtet werden muss.  Lukas Zanger: „Die Kette mit Steckeranschluss, die igus kürzlich vorgestellt hat, wäre für uns das System der Wahl.“ Mehr über Energieketten mit vollständigem Steckeranschluss erfahren Sie hier.

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Eine Übersicht zu unseren Produkten für die Intralogistik finden Sie hier:


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.