Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Robust, sicher und UV-beständig

Vorkonfektionierte Energieführung für Kirmes-Fahrgeschäft
Energieführungssystem für Wildwasserbahn

Es gibt kaum eine Anwendung, bei der die Zuverlässigkeit aller Teile so wichtig ist wie bei einem Kirmes- Fahrgeschäft. Keine einzige Unterbrechung gab es bei dem ersten Fahrbetrieb Ende Oktober 2005 auf dem Bremer Freimarkt. Mit einem fast 20 Meter hohen Aufzug werden die Passagiere der „Wild´n´Wet“ Wildwasserbahn nach oben zum Ausgangspunkt transportiert. Die Raftingbahn ist das erste transportable Fahrgeschäft, für die das Trierer Unternehmen Baasch & Didong GmbH einen Lift gebaut hat. Bewegt wird der Aufzug von einem Antriebsystem, das als Besonderheit eine Drehung vollführt. Eine Schwierigkeit bestand darin, die Energiezuführung der beiden beweglichen Plattformen, auf denen die neun Passagier-Gondeln angebracht sind, zu konstruieren. Transportiert wird der Strom über zwei robuste und zuverlässige, komplett konfektionierte igus®-Energieketten vom Typ E4/4 Serie 3838 zu den Motoren und zu den Hydraulikaggregaten der beide Plattformen. Die Anforderungen an die Anlage sind hoch. Alle Teile des Aufzugs sind permanent Wind und Wetter ausgesetzt. Durch die 180° Drehung wirken zusätzlich Fliehkräfte auf die Teile. Und schließlich soll alles in kürzester Zeit demontierbar und transportierbar sein.

wenn der Aufzug unten ist, liegt die e-kette® zum größten Teil in ihrem Führungskanal

Energiekette am Aufzugsturm des Wild´n´Wet

 
Zahlreiche Gründe für „readychain®“

Bei der Automation von Maschinen und Anlagen gibt es in der Tat eine Reihe von unterschiedlichen Gründen, sich für vorkonfektionierte Energiezuführungen zu entscheiden. Die Fertigungskosten reduzieren sich, Fehlerquellen werden nahezu ausgeschlossen. Der Projektierungsaufwand sinkt und die Zuverlässigkeit steigt. Die Einsatzmöglichkeiten liegen unter vielen anderen insbesondere in der Montage- und Handhabungstechnik, in der Förder- und Lagertechnik oder im Maschinen- und Anlagenbau.

Gemeinsam mit den igus®-Außendienstmitarbeitern werden vor Ort die Anforderungen an das Gesamtsystem definiert. Dann stellt igus ein optimal konfektioniertes „readychain®“-Energieführungssystem speziell für die Bedürfnisse des Kunden – hier: Trierer Aufzugbau Baasch & Didong GmbH – her. Die Kette selbst besteht aus Spezialkunststoff, der leicht aber nahezu unverwüstlich ist. Die Energieketten halten nicht nur die mechanischen Belastungen u.a. durch die mitunter schnellen Bewegungen aus, sondern schützen zugleich die in der Kette liegenden Kabel vor Beschädigung.

„Die Beratung war hervorragend“, erzählt Horst Baasch, ausgebildeter Ingenieur, „das Produkt stimmte, der Termin stimmte und der vereinbarte Preis stimmte auch. Was will man mehr! Wenn man sich auf einen erfahrenen Systempartner wie igus® verlassen kann, muss man das Rad ja nicht noch einmal neu erfinden.“ Nur wenige Wochen vergingen zwischen der ersten Anfrage bei igus® und der Auslieferung der maßgeschneiderten „readychains®“. In dieser Zwischenzeit konfektionierten die igus®-Spezialisten die Energieketten. „Wichtig war zum Beispiel, dass das verwendete Material für die Kette UV-beständig ist und nicht spröde wird“, erläutert igus®-Berater Jochen Weber. Unter freiem Himmel ist die Raftingbahn nämlich ständiger Sonnenbestrahlung ausgesetzt. Normaler Kunststoff würde schnell brüchig. Gleiches gilt für die Isolierung der Stromkabel.

Kirmes-Fahrgeschäft

Während eine Aufzugsplattform mit Gondel nach oben fährt, kommt die zweite nach unten. Das konfektionierte Energiekettensystem schützt und führt den Strom für die hölzernen Transportbänder der Plattformen.

 
Verschleißfest bei Hitze, Frost und Wasser

Von extremer Hitze bis hin zu Frost reichen die Belastungen, denen das readychain®- Energieführungssystem im Kirmesbetrieb trotzen muss. Auch wenn es nicht regnet, so tropft doch permanent Wasser aus der Wildwasserbahn auf den Aufzug. Gegen die Fliehkräfte, entstehend aus der 180° Drehung, brachte die readychain® E4/4 der Serie 3838 die Lösung mit. Sie hat den so genanten Hintergriff, ein konstruktives Highlight, dass sich igus® patentieren lassen hat. Beim Auf- und Abrollen greift in der Biegung jeweils das vordere Kettenglied in das folgende und stabilisiert es dadurch. Beim „Wild´n´Wet“-Aufzug laufen beide Energieketten verschleißfest in Führungskanälen, was bei der rasanten Auf- und Abwärtsfahrt mit gleichzeitiger Drehung ein Ausschlagen der Kette verhindert.

Zufrieden mit der Premiere von "Wild 'n Wet": (v.l.) Schausteller Joachim Löwenthal, Inhaber Daniel Löwenthal, igus®-Berater Jochen Weber, Horst Baasch (Geschäftsführer Trierer Aufzugbau)

 
Einbaufertige konfektionierte e-ketten®

Das Konzept der readychains® hat den Trierer Aufzugbauer schnell überzeugt. Von der Beschaffung aller notwendiger Sonderteile bis hin zur Bereitstellung des anschlussfertigen Systems zu einem festgesetzten Montagetermin überträgt der Kunde bei readychain® effizient und sicher seine gesamte Beschaffungslogistik auf igus®.
Bei der Automation von Maschinen und Anlagen gibt es eine Reihe von Gründen sich für vorkonfektioniert Energiezuführungen zu entscheiden. Die Fertigungskosten reduzieren sich, Fehlerquellen werden reduziert und der Projektierungsaufwand sinkt wobei die Zuverlässigkeit steigt.

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier