Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Montageanlage in Automobilindustrie

Mehrdimensionale Energiezuführungen erlauben komplexe Bewegungen der Montageroboter

Ein wesentlicher Bestandteil schlüsselfertiger Montageanlagen für die Automobilindustrie sind heute Roboter. Sie müssen funktionieren und leisten in der Regel Schwerstarbeit. Mehrdimensional bewegliche Energiezuführungen sorgen für höchste Flexibilität und längste Standzeiten bei allen komplexen Bewegungen - bei gleichzeitiger Montagefreundlichkeit.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Energiezuführungen triflex R
  • Anforderungen: zuverlässige Energiezuführung, die auch komplexe Bewegungen in allen Achsen flexibel mitgeht; Bewegungen bedeuten starkes Verdrehen, trotzdem darf die Energieführung nicht reißen bzw. knicken; daneben waren eine einfache Montage sowie das Preis-Leistungsverhältnis dem Kunden wichtig
  • Branche: Automobilindustrie
  • Erfolg für den Kunden: bei allen elf Robotern bieten die triflex R hohe Flexibilität und Leitungsschutz bei komplexen Bewegungen, dies erhöht auch die Lebensdauer; sie ist außerdem schlagfest, schmutzabweisend, robust, abriebfest und spänedicht; der modulare Aufbau ermöglicht eine kostensparsame Montage und Demontage

Montageroboter Energiekette Verschiedene Bewegungsabläufe der Roboter. Sie werden für das Handling schwerer Teile oder für Schraubprozesse eingesetzt.

Problem

Die LSW Maschinenfabrik GmbH liefert weltweit schlüsselfertige Montageanlagen für die Automobilindustrie und deren Zulieferer. Das Unternehmen entwickelt, plant, konstruiert und fertigt computergesteuerte Automatisierungseinrichtungen und Transferstraßen zur rationellen Montage von Komponenten des Antriebsstranges wie Motoren, Zylinderköpfe, Getriebe, Achsen und Lenkungen. Dabei unterstützt das Unternehmen alle Projektphasen – von der Idee eines neuen Aggregates über die gesamte Lebensdauer der Produktionsanlage. Die Rundumbetreuung schließt die Schulung der Mitarbeiter vor Ort ebenso ein wie die vorbeugende Wartung und Instandhaltung oder die Möglichkeit zur Ferndiagnose. Dieses Servicepaket soll der Garant dafür sein, dass die Kunden der LSW über die gesamte Lebensdauer der Montagestraßen von ihrem Know-how profitieren.
Für einen Kunden aus der Automobilzulieferindustrie wurden durch die Firma LSW zwei Montagelinien für ein Vorderachs - / bzw. ein Hinterachs-Getriebe samt Montageroboter ausgelegt und aufgebaut.
Die Anforderungen, die ein Roboter an eine Energiezuführung stellt, liegen auf der Hand. Sie muss jede Bewegung zuverlässig mitmachen. Bei dieser speziellen Anwendung gibt es beispielsweise komplizierte Bewegungen, die in alle Achsen gehen. Die Energiezuführung wird dabei durch die verschiedenen Achsbewegungen stark verdreht. Daher muss sicher gestellt sein, dass sie auch an extremen Punkten nicht reißt bzw. knickt. Aber auch die einfache Montage sowie das Preis-Leistungsverhältnis spielte für die LSW Maschinenfabrik GmbH eine wichtige Rolle.

Lösung

Nach der Produktpräsentation und einem Testaufbau hat sich die LSW für den Ersatz des üblichen Systems durch die Energiezuführungen triflex R entschieden. Aktuell bewähren sie sich bei allen elf Robotern.
Es gibt eine Reihe von technischen Gründen, die für die mehrdimensional bewegliche Energiezuführung speziell für Roboteranwendungen sprechen. Sie bietet eine hohe Flexibilität und Leitungsschutz bei komplexen Bewegungen auch in der 6. Achse. Eine Verdrehung bis ca. +/- 380° pro Meter in der Längsachse ist möglich und durch einen eindeutigen Anschlag begrenzt. Hierdurch werden ein Führen der Leitungen um schwierige Geometrien unterstützt sowie die Lebensdauer durch definierte Mindestbiegeradien verlängert. Das Trailer-Prinzip („Kugel-Pfanne“-Verbindung, ähnlich der Anhängerkupplung am Pkw) ermöglicht eine hohe Zugkraftaufnahme, das bedeutet geschmeidige Bewegungen in allen Achsen mit einer getesteten Zugkraft von bis zu 2 340 N.
Die Energiezuführung ist schlagfest, schmutzabweisend, robust, abriebfest und spänedicht. Kleine Biegeradien und die kleine Teilung sorgen für einen platzsparenden Einbau. Die Montage und auch die Demontage gestalten sich einfach. Durch ihren modularen Aufbau kann die triflex einfach verkürzt oder verlängert werden. Außen liegende Anschläge sorgen für eine hohe Stabilität. 
Durch einen Universalmontagesatz kann die Energiezuführung individuell an jeden Bewegungsablauf angepasst werden. Bei der Bestellung muss man über den Bewegungsablauf nicht viel wissen, die eigentliche Anpassung erfolgt erst bei der Installation.


„Nach einer Produktpräsentation in unserem Hause wurde im igus-Versuchslabor in einem Testaufbau eine komplexe Bewegung nachgestellt. Ihre Flexibilität hat uns überzeugt, sodass wir mit ihnen unser bisher übliches System ersetzt haben. Aktuell sind alle elf Roboter mit den Energiezuführungen triflex R ausgestattet. Und sie bewähren sich im Alltag. Alle Tests und Versuche stellen uns bis jetzt zufriedenstellend."

Stephan Streicher, Projektleiter der LSW Maschinenfabrik GmbH

Montageroboter Energiekette Verschiedene Bewegungsabläufe der Roboter. Sie werden für das Handling schwerer Tei-le oder für Schraubprozesse eingesetzt.
Montageroboter Energiekette Hohe Flexibilität bei komplizierten Bewegungsabläufen.