Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Additive Fertigungsverfahren bei igus

Generative Fertigung mit selbstschmierenden Kunststoffen für verschleißfeste Teile
SLS 3D-Druck Verfahren  
Selektives Lasersintern (SLS)

Das Selektive Lasersintern gehört zu den
pulverbettbasierten Fertigungsverfahren. Das Pulver  wird dabei mit einem Rakel  schichtweise  aufgetragen und mit einem  Laser punktuell da  aufgeschmolzen, wo das Bauteil entstehen soll.
 
Stärken:

  • Geschwindigkeit und Preis
  • Maßhaltigkeit
  • Festigkeit, guter Schichtverbund
  • Zäh, Bruchdehnung größer 8 %
  • Ideal für filigrane Bauteile
  • Druckservice weltweit, igus SLS Anlagen in Deutschland, China und USA
Schwächen:
  • Begrenzte Materialauswahl

FDM 3D-Druck-Verfahren  
Fused Deposition Modeling (FDM)

FDM ist ein 3D-Druck Verfahren, bei dem ein schmelzfähiges Material wie Kunststoff erhitzt und über eine Düse Schicht für Schicht aufgetragen wird. Man spricht hier auch vom Strangablegeverfahren.
 
Stärken:

  • 3D-Drucker günstig in der  Anschaffung
  • Einfache Handhabung
  • Multimaterial-Druck möglich
  • Größere Materialauswahl, auch Hochtemperaturmaterialien
Schwächen:
  • Festigkeit der Schichten untereinander ist reduziert
  • Stützmaterial erforderlich
  • Preis

Rapid Tooling mit print2mould  
print2mold (Rapid Tooling)

Beim Rapid Tooling Verfahren wird basierend auf dem individuellen 3D-Modell eine Spritzgussform konstruiert und angefertigt. Je nach Anforderung wird die Form aus Kunststoff per Stereolithografie oder aus Metall im SLM Verfahren (Selective Laser Melting) hergestellt.

Stärken:

  • Alle 55 iglidur Kunststoffe möglich
  • Bis zu 80% reduzierte Kosten zum regulären Spritzguss
  • Sonderspritzgussteile ab 5 Werktagen
  • Ideal für Prototypen und Vorserien im Originalmaterial
Schwächen:
  • Nur Teile ohne Hinterschneidungen
  • Höhere Kosten als im 3D-Druck


Mehr über Rapid Tooling

Weitere Verfahren der additiven Fertigung

2K - Zwei Komponenten Druck

3D-Druck mit zwei Komponenten  

Mit dem FDM-Verfahren ist es möglich additiv gefertigte Teile aus zwei unterschiedlichen Materialien herzustellen. Dies ist von Vorteil wenn das benötigte Bauteil sowohl eine besonders hohe Festigkeit bzw. Steifigkeit als auch optimiertes Gleitverhalten aufweisen soll. Dieser Service ist auf Anfrage verfügbar.

Nachbearbeitung und Veredelung (SLS)

Im 3D-Druck hergestellte Bauteile weisen eine höhere Rauigkeit auf. Im Einsatz, zum Beispeil als Gleitlager, läuft sich die Rauigkeit schnell ein, sodass der Einfluss in der Anwendung nur gering ist.

  • Glätten: Durch das Glätten der Bauteile wird die Oberflächenrauigkeit erheblich reduziert, wodurch sich die Haptik verbessert. Gleitschleifen eignet sich besonders gut für Teile mit einfacher Geometrie und ab einer Wandstärke von 1 mm. Dabei wird das Bauteil in eine Trommel mit Schleifkörpern gegeben und unter Zuhilfenahme von Wasser glatt geschliffen. Für komplexe Bauteile bietet sich die Oberlächenbearbeitung mittels chemischer Glättung an.
  • Färben: Lasersinterbauteile können durch ein nachträgliches Infiltrieren eingefärbt werden. Im online 3D-Druck-Service kann der Preis vom schwarz eingefärbten Teilen bestimmt werden, auf Anfrage sind viele weitere Farben möglich.
  • Mechanische Nacharbeit: Dies wird zum Beispiel angeboten, wenn in ein Bauteil Gewinde oder Gewindeeinsätze eingebracht werden sollen. Zudem ist mechanische Nacharbeit notwendig, wenn bestimmte Bauteilmaße mit engen Toleranzen gefertigt werden sollen. Dieser Service ist auf Anfrage verfügbar.
Preise für das schwarz Einfärben und das mechanische Glätten können schnell und kostenfrei im 3D-Druck-Service ermittelt werden. Einfach STEP-Datei hochladen und sofort Preise und Lieferzeiten bekommen!


Preise für die Nachbearbeitung ermitteln

Digitale Fertigung

Additive Fertigungsverfahren gehören zu dem Bereich der digitalen Fertigung. Unabhängig vom 3D-Druckverfahren, muss jedes neue Bauteil zunächst als digitales 3D-Modell konstruiert werden, dieses Modell wird dann auch für die Produktion verwendet, ohne dass weitere bauteilspezifische Werkzeuge notwendig sind. Dieser Prozess bietet zahlreiche Vorteile::

  • 3D-Modelle können geteilt und von mehreren Spezialisten unabhängig vom Standort bearbeitet werden.
  • Die Fertigung kann lokal nach Bedarf abgerufen werden: igus bietet dazu den 3D-Druck-Service weltweit, mit Anlagen in Deutschland, China und USA, an.
  • Änderungen am Bauteil können ohne zusätzliche Kosten schnell vorgenommen werden, da  es keine Werkzeuge gibt.
  • Einfache Geometrien und Regelbauteile können ohne besondere Vorkenntisse und mit gratis Software schnell und einfach online konstruiert werden
Auch für die additive Fertigung bei igus stellen wir unseren Kunden nützliche und kostenfreie digitale Services zur Verfügung (für die Nutzung ist keine Registrierung erforderlich):
 

CAD Konfiguratoren

CAD Konfigurator  

  • Online Konfiguration von Gewindemuttern, Gleitlagern, Rollen, Zahnrädern, Zahnstangen und Gleitelementen
  • CAD Download in allen gängigen Datei-Formaten
  • Direkte Integration in gängige CAD Software
  • Kostenfrei und ohne Anmeldung


CAD Konfigurator für Bauteile

Online 3D-Druck-Service

3D-Druck-Service  

  • Schneller und einfacher Upload von CAD Modellen
  • Preise, Preisstaffelung und Lieferzeiten sofort verfügbar
  • Direkter Vergleich von verschiedenen additiven Verfahren (SLS und FDM) sowie Rapid Tooling (print2mold)


3D-Druck-Service

Lebensdauerrechner

3D Druck Zahnrad lebensdauerrechner  

  • Für Zahnräder und Gleitlager
  • Berechnung unter Berücksichtigung von Kontakt mit anderen Materialien
  • Alle Daten basieren auf Versuchsergebnissen aus dem igus Testlabor


Lebensdauerrechner für Zahnräder

Werkstoffe für die additive Fertigung

3D-Druck Werkstoffe

Werkstoffe für die additive Fertigung  

Unsere 3D-Druck Materialien basieren auf den für die Produktion von verschleißfesten Bauteilen eingesetzten Hochleistungsunststoffen. Filamente und SLS Pulver werden von unseren Ingenieuren intern entwickelt und permanent optimiert, um die Gleitfähigkeit zu erhöhen und den Verschleiß zu minimieren. Auch für besondere Umgebungen wie zum Beispiel Lebensmittelkontakt oder besonders hohe Temperaturen wurden iglidur Werkstoffe für den 3D-Druck entwickelt. Wir setzen unsere Werkstoffe für die Fertigung von Kundenaufträgen ein, sie können aber auch online erworben werden.
-> Zum 3D-Druck-Material Shop 


Informationen über iglidur Kunststoffe für den 3D-Druck

55 Polymere für print2mold (Rapid Tooling)

Rapid Tooling Spritzguss Werkstoffe  

Mit dem print2mold Verfahren werden im 3D-Druck Spritzgussformen hergestellt, welche es ermöglichen individuelle Spritzgussteile aus einer großen Auswahl von Spezialkunststoffen zu fertigen. Je nach Anforderung gibt es unterschiedliche Lösungen: FDA-konforme Polymere, chemikalienresistente Compounds, ESD-Leitende Materialien, Kunststoffe mit unterschiedlich hohen Verschleißwerten und vieles mehr.


 


Materialübersicht: iglidur Werkstoffe für den Spritzguss

3D-Druck Verfahren im Einsatz bei unseren Kunden

Kunststoff-Ritzel für Motor-Tuning

Für den Bau ihrer Rennwagen benötigte das Formula Student Team aus Weingarten bei Ravensburg unter anderem sonderangefertigte Ritzel aus Kunststoff. Diese wurden als Kettenspanner im Kettentrieb eingesetzt und mussten deswegen besonders robust sein. Leider haben Ritzel in Sondermaßen lange Lieferzeiten und die klassische Herstellung mit Fräsen ist zeitintensiv. Mit dem 3D-Druck Service von igus konnten die Kunststoff-Ritzel in weniger als 72 Stunden geliefert und getestet werden. Als Werkstoff wurde das besonders verschleißfeste Material iglidur I6 eingesetzt, welches bei Labortests nach einer Million Zyklen noch immer voll funktionsfähig war und sich somit ideal für den Einsatz im Rennwagen eignete. Die additiv gefertigten Sonderteile waren in diesem Fall nicht nur deutlich schneller verfügbar, sondern auch robuster und wirtschaftlicher. 

Ultimaker und igus - Partners in motion

Ultimaker freut sich bekannt zu geben, dass igus Materialien ab sofort auf dem Ultimaker Marketplace erhältlich sind. iglidur I150 und iglidur I180 ermöglichen verschiedene industrielle Anwendungen und erfüllen die Nachfrage nach 3D-Druckteilen mit geringer Reibung und hoher Abriebfestigkeit. Schmierfreie Lager, Spannvorrichtungen und komplexe Verschleißteile sind nur einige der Anwendungen, die mit diesen beiden Filamenten gedruckt werden können. Die 3D-Drucker Ultimaker S3 und Ultimaker S5 sowie die preisgekrönte Ultimaker Cura-Software sind genau das, was Sie für den Druck einer Vielzahl von Hochleistungsanwendungen benötigen.

Paul Heiden
Senior Vice President Product Management
Ultimaker BV

Ultimaker und igus Filamente

Additive Fertigungsverfahren Musterbox

Additive Fertigungsverfahren Musterbox  

Mit der Musterbox werden unsere 3D-Druckverfahren greifbar gemacht: Lernen Sie unsere Filamente und die Erzeugnisse aus dem Lasersinter und mit dem print2mold hergestellten individuellen Spritzgussteile kennen. 






 


Gratis 3D-Druck Musterbox bestellen

Warum 3D-Druck bei igus?

3D-Druckverfahren bei igus  

Mit 5 Jahrzehnten Expertise für verschleißfeste Bauteile aus selbstschmierenden Hochleistungskunststoffen bringt igus neue Möglichkeiten in die 3D-Druck Industrie: Wir bieten Lösungen speziell für Anwendungen in Bewegung, bei denen gewöhnliche Werkstoffe schnell an ihre Grenzen stoßen - unsere Kunststoffe weisen eine bis zu 50 mal höhere Verschleißfestigkeit auf, als reguläre 3D-Druck Kunststoffe. iglidur Polymere und daraus resultierende Produkte werden ausgiebig in unserem hauseigenen Testlabor auf Verschleiß, Reibung und Ausdauer getestet. Neben Spezialkunststoffen für Anwendungen in besonderen Umgebungen bieten wir fachliche Beratung, praktische Online Tools und Konfiguratoren, sowie kostenlose Muster unserer Materialien und der daraus gefertigten Erzeugnisse. 


Mehr über additive Fertigung bei igus erfahren

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Lieferung und Beratung

Persönlich:

Montag bis Freitag von 7 - 20 Uhr.
Samstag von 8 - 12 Uhr.
Chat-Service Montag bis Freitag 8 - 16 Uhr.

Online:

Rund um die Uhr.