Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Temperaturbeständige Kunststoffe

Temperaturbeständig bis 180 °C

Selbstschmierende Hochtemperatur-Kunststoffe

Verschleißfest und schmierfrei

Brandhemmende Kunststoffe

Brandhemmend nach UL94-V0

Verschleißfester 3D-Druck mit hitzebeständigen Tribofilamenten


iglidur A350

Hitzebeständiges Filament lebensmittelkonform

  • Lebensmittelkonform nach (EU) Nr. 10/2011 und FDA
  • Autoklavierbar
  • Temperaturbeständig bis 180 °C im Dauerlauf

iglidur A350 im Filament-Shop

iglidur J350

Hitzebeständiges Filament

  • Hohe Verschleißfestigkeit
  • Temperaturbeständig bis 180 °C im Dauerlauf
  • Schmier und und wartungsfrei

iglidur J350 im Filament-Shop

iglidur RW370

Brandhemmendes 3D-Druck Filament

  • Höchste Festigkeit von allen Tribofilamenten (91 MPa)
  • Brandhemmend nach UL94-V0 und DIN EN 45545
  • Temperaturbeständig bis 170 °C im Dauerlauf

iglidur RW370 im Filament-Shop

Hitzebeständige Sonderteile im 3D-Druck-Service fertigen lassen


Einfach das gewünschte 3D-Modell im STEP / STP Format hochladen und sofort Preise ermitteln.

Sonder- und Zeichnungsteile aus hitzebeständigen Kunststoffen

Benötigen Sie Kleinserien, Serien oder verschleißfeste Kunststoffe mit einer Temperaturbeständigkeit bis 250 °C? Wir führen eine große Bandbreite an hitzeresistenten Kunststoffen für den Spritzguss

Weitere Informationen über verschleißfeste Sonderteile

Worauf muss ich bei der Nutzung von hitzeresistenten Tribofilamenten achten?

  • Für die Verarbeitung von Hochtemperatur-Filamenten benötigen Sie einen 3D-Drucker mit einer Bauraumtemperatur von mindestens 160 °C
  • Es ist besonders wichtig die Hochtemperatur-Filamente vor Feuchtigkeit geschützt aufzbewahren und vor der Benutzung einer Trocknung zu unterziehen, um unerwünschte Qualitätsprobleme zu vermeiden
  • Haben Sie weitere Fragen? Wir beraten Sie gerne zu dem Thema 3D-Druck mit Hochtemperatur-Filamenten für verschleißfeste und hitzebeständige Bauteile.


Hochtemperatur-3D-Drucker selber bauen

Gewöhnliche 3D-Drucker können nicht die benötigte Bauraum- und Düsentemperatur produzieren und die meisten auf dem Markt verfügbaren Modelle sind sehr kostspielig. Unser Team hat unter Einsatz von igus Komponenten einen Hochtemperatur-Drucker gebaut, getestet und die Konstruktionsdaten kostenfrei bereitgestellt.
Eckdaten: 

  • Bauraumabmessungen: 160x145x150 mm
  • Außenabmessungen ca. 450x450x500 mm
  • Gewicht ca. 30-40 kg
  • Heizsystem: Druckkopf: 40W Standard Heizkartusche E3D
  • Drucktisch: Sonderanfertigung Mikanit-Heizelement zwischen zwei Stahlplatten,
  • Bauraum: Backofenventilator und Backofenheizspirale (vgl. CAD-Baugruppe)
Alle eingesetzten Komponenten für den 3D-Drucker-Bau gibt es in unserem Online Shop und die Konstruktionsdaten hier zum Download:

Konstruktionsdaten für den Hochtemperatur-3D-Drucker herunterladen
Kostenlose Konstruktionsdaten für Hochtemperatur-3D-Drucker zum selber bauen

Weitere Informationen zu dem von igus gebauten Hochtemperatur-3D-Drucker:

  • Druckbettheizung nicht notwendig, da auch über den Bauraum aufgeheizt wird
  • Alle Heizelemente direkt über DUET ansteuern
  • Druckkopf: E3D v6 mit Titan-Heatbreak, Kupferblock, versch. Düsen 0,4-0,6 mm (Hartmetall), gekühlt via Druckluft
  • Druckplatte: Drucktisch aus Stahl, Wechselplatten aus Aluminium, Bauteilhaftung mit verschiedenen Folien (z. B. iglidur RW370 und iglidur J350: PET-Folie)
  • Isolierung Wärmekammer: Glasfaserdämmung an der Außenseite des Bauraums (in der Baugruppe ASM-Bauraum und ASM-Bauraum-Deckel); flexible Silikon-Glasfasermatten in den Schlitzen des Bauraums für die XY-Mechanik
  • Druckparameter: z. B. iglidur RW370: Düsentemperatur 350 °C, Druckbett 200°C, Bauraum 180°C, Düsendurchmesser 0,4 mm, Schichtstärke 0,15 mm, Geschwindigkeit 30 mm/s, mit Raft
  • Wärmeverteilung: Außentemperatur an der Isolierung ca. 80 °C, Gehäuse außen ca. 60°C, Schrittmotoren teilweise über Druckluft gekühlt (bisher nur die X-Achse); Bislang keine Probleme durch Überhitzung
  • Steuerung des Druckers: DUET Ethernet, Heizung wird komplett über DUET geregelt
  • Software: Simplify3D, Bauraumheizung über Makros


Weitere Informationen über den 3D-Druck bei igus

3D-Druck Verschleißtests

3D-Druck mit iglidur im Vergleich zu PLA, ABS und anderen Werkstoffen und Fertigungsverfahren

Warum 3D-Druck bei igus?

  • Werkstoffe
  • Additive Verfahren
  • Services und Dienstleistungen

Kostenlose CAD Konfiguratoren

Für Zahnräder- und Zahnstangen, Rollen, Trapezgewindemuttern, Gleitplatten und Gleitlager


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Lieferung und Beratung

Persönlich:

Montag bis Freitag von 7 - 20 Uhr.
Samstag von 8 - 12 Uhr.
Chat-Service Montag bis Freitag 8 - 16 Uhr.

Online:

Rund um die Uhr.