Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Schmiermittelfreies Lagern des Rührwerks

Schmiermittelfreie Kunststofflager in Filtrationsgerät erhöhen Frittierfettqualität und senken Kosten

Besteht ein direkter Kontakt zwischen Gleitlager und dem zu bearbeitenden oder verpackenden Produkt, wie im Falle des VITO beim Lagern des Rührwerks, bestimmt sicherlich die Forderung nach einem FDA- zugelassenem Werkstoff die Auswahl des Lagers. Je nach geforderter Temperatur eignen sich die in den Reihen iglidur A180, A200 oder A500 verwendeten Materialien.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: iglidur Gleitlager
  • Anforderungen: Für alle verwendeten Bauteile gelten höchste Ansprüche bezüglich hoher Temperaturen und aggressiver Reinigungsmittel.
  • Branche: Nahrungsmitteltechnik
  • Erfolg für den Kunden: Lager aus dem Hochleistungswerkstoff iglidur A500 arbeiten selbst unter Einsatz von heißem Dampf und so genannten Peressigsäuren zur Reinigung zuverlässig.

Filtrationsgerät drylin

Problem

Die Lebensmittelsicherheit steht in Europa ganz oben auf der Prioritätenliste. Im Falle von Frittieröl kommen hier Geräte wie das VITO Filtrationsgerät der SYS Systemfiltration GmbH zum Einsatz. Wie der Name bereits andeutet ist das besonders kompakte und mobile Gerät VITO ein System, um Frittieröl einfach und effizient zu reinigen und somit die Standzeit mindestens zu verdoppeln.
Für alle verwendeten Bauteile gelten höchste Ansprüche, nicht nur in Bezug auf die dort herrschenden hohen Temperaturen, sondern auch mitunter bezüglich aggressiver Reinigungsmittel. So musste auch für die Lagerung des Rotors des Filtrationsgeräts ein geeigneter Werkstoff gefunden werden, der die Anforderungen erfüllen kann.

Lösung

Beim Lagern des Rotors fiel die Wahl schlieplich auf Gleitlager der aus dem Hochleistungswerkstoff iglidur A500. Die Lager sitzen im Pumpenmodul und sind direkt dem heißen Öl ausgesetzt. Fast überall wird mit heißem Dampf und auch so genannten Peressigsäuren gereinigt. Maschinenhersteller und Anwender aus der Food-, Abfüll-, und Verpackungsindustrie setzen die Beständigkeit gegen solche Substanzen daher voraus. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, gehen den in unserem Produktkatalog angegebenen Werten und offiziell bestätigten Gleitlagereigenschaften hinsichtlich der Beständigkeit stets wissenschaftliche Untersuchungen voraus. Besteht ein direkter Kontakt zwischen Gleitlager und dem zu bearbeitenden oder verpackenden Produkt, wie im Falle des VITO beim Lagern des Rührwerks, bestimmt sicherlich die Forderung nach einem FDA- zugelassenem Werkstoff die Auswahl des Lagers.


Filtrationsgerät

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.