Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

iglidur® ersetzt Metall
Zum Online-Shop

Von Metall- zu iglidur® Polymer-Gleitlagern - so sparen Sie Kosten und verbessern Ihre Technik

Bis zu 89,5 % günstiger, 80 % leichter, 100 % schmiermittelfrei

Seit mehr als 35 Jahren stellen die Kunststoff-Gleitlager von igus® sowohl technisch als auch wirtschaftlich eine interessante Alternative zu metallischen Gleitlagern dar. Verbessert durch exakt abgestimmte Zusätze von Verstärkungsstoffen und Festschmierstoffen, eignen sie sich für Anwendungen und Anforderungen jeder Art, reduzieren Wartungsarbeiten und ermöglichen technische Verbesserungen.

Die Gründe liegen auf der Hand – Lager aus Hochleistungs-Kunststoffen sind:

  • schmiermittel- und wartungsfrei
  • berechenbar
  • kostengünstig

Kunststoff ersetzt Metall: 40 % Kosten sparen - 20 Kunden zeigen Ihnen, wie es geht.

Weitere Vorteile auf einen Blick:

100 % korrosionsfrei

Hohe Standzeiten und geringe Reibwerte bei jeder Bewegungsart

Hohe Medienbeständigkeit

Hohe Temperaturbeständigkeit

RoHS-Konformität

Hohe Schmutzunempfindlichkeit

Hohe mechanische Dämpfung

Geringes Gewicht

Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis

Lebensdauer online berechenbar

Direkt online ab Lager bestellbar

Metall gegen Kunststoff-Gleitlager iglidur® - Der Einzelvergleich

Ersatz PTFE und DP4

Vergleich:
Metalllager gegen iglidur® Polymer-Gleitlager

Ersatz Metall-Verbundlager

Metall-Verbundlager

Ein klassisches Metall-Verbundlager besteht im Wesentlichen aus einer Metallhülle und einer sehr dünnen Beschichtung aus Polytetrafluorethylen (PTFE). Typischerweise haben diese Lagertypen eine maximale Verschleißzone von ca. 0,05 mm oder ca. 0,002 Zoll. Während des Betriebs wird die PTFE-Beschichtung abgenutzt. Im Extremfall wird sie ganz aufgebraucht bis Metall auf Metall läuft und es zu schweren Wellenschäden oder „Festfressen“ des Lagers kommt.

Ersatz Metalllager

iglidur® Polymer-Gleitlager

iglidur® Kunststofflager werden gefertigt aus modernen Polymercompounds, bestehend aus Basispolymer, Feststoffpartikeln und sogenannten Festschmierstoffen. Diese helfen, den Reibwert der iglidur® Gleitlager zu senken. Ein Übertrag auf die Welle ist hierfür nicht zwingend erforderlich, verstärkt jedoch die Funktionsweise. Durch diesen homogenen Aufbau steht theoretisch die gesamte Wandstärke als Verschleißzone zur Verfügung.

iglidur® ersetzt Sinterlager

Vergleich:
Sinterlager gegen iglidur® Polymer-Gleitlager

Sinterbuchse

Sinterlager

Eine Öltränkung wird von dem porösen Sinterkörper aufgenommen und sorgt speziell bei hohen Rotationsgeschwindigkeiten für einen Schmiereffekt. Der für eine volle Funktionsfähigkeit der Sinterlager erforderliche Schmierkeil kann sich bei langsamen und/oder Linear- bzw. Schwenkbewegungen nicht optimal aufbauen. Zudem verringert sich über die Betriebszeit die zur Verfügung stehende Ölmenge.

iglidur® Polymer-Gleitlager

iglidur® Polymer-Gleitlager

Der homogene, durchgängige Aufbau mit Festschmier- und Verstärkungsstoffen ohne Öltränkung stellt sicher, dass unabhängig von Bewegungsart und -geschwindigkeit die eingelagerten Festschmierstoffe immer zur Verfügung stehen. Hervorragende Reib- und Verschleißwerte sind über den gesamten Produktlebenszyklus gegeben.

Nadellager

Vergleich:
Nadellager gegen iglidur® Polymer-Gleitlager

Nadellager

Nadellager

Aufgrund des Linienkontaktes zwischen Nadelrollen und Laufbahnen verfügen Nadellager beim Wälzvorgang – im Vergleich zum Punktkontakt der Kugellager – zwar über eine bessere Lastverteilung an der Kontaktstelle, dennoch bedingt die Linienberührung eine hohe Hertz’sche Pressung. Daher sind sie wie alle Wälzlager mehr oder minder empfindlich gegenüber Erschütterungen und Stößen. Zudem kann es auch zum Einlaufen der Wellen kommen, weshalb in der Regel auf gehärtete Wellen zurückgegriffen werden muss. Nadellager können ausschließlich radiale Kräfte aufnehmen.

iglidur® Polymer-Gleitlager

iglidur® Polymer-Gleitlager

Aufgrund der großen Auflagefläche und der vergleichsweise elastischen Eigenschaften des Kunststoffs eignen sich iglidur® Gleitlager auch bei starken Stoßbelastungen und Kantenlasten. Verstärkende Fasern sorgen hier für eine zusätzliche Verbesserung der mechanischen Eigenschaften. In Kombination mit iglidur® Gleitlagern können in vielen Anwendungen auch „weiche“ Wellen eingesetzt werden. Das Risiko des Welleneinlaufens ist selbst bei Kantenlasten deutlich geringer als bei Nadellagern.

Kundenanwendungen | iglidur® Polymer-Gleitlager ersetzen Metalllager

Wechseln Sie jetzt das Lager!

Austauschen ab Lager

Schnell über Auswahl der Anwendungsparameter das richtige Produkt finden und im Anschluss die exakte Lebensdauer berechnen.

Gleitlager Musterbox

Noch unsicher? Bestellen Sie jetzt unsere kostenlose Musterbox oder ein individuelles Muster und entdecken Sie Lösungen für Ihre Anwendung.

Persönliche Beratung

Sie möchten ein Alternativ-Angebot zu Ihrer bestehenden Lösung oder einen individuellen Versuchsaufbau, der Sie von den Möglichkeiten mit Kunststoff-Gleitlagern überzeugt?

Getestet!

Jährlich über 140 Billionen Testbewegungen auf einer Fläche von 2.750 m2 - im größten Labor seiner Branche testet, prüft und entwickelt igus® unter realen Bedingungen.

iglidur® Katalog

Die Vorteile des schmiermittelfreien Gleitlagersystems in einem Katalog - für jede Anwendung das richtige Material!


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Lieferung und Beratung

Persönlich:

Montag bis Freitag von 7 - 20 Uhr.
Samstag von 8 - 12 Uhr.
Chat-Service Montag bis Freitag 8 -20.00Uhr / Samstag 8.00-12.00 Uhr

Online informieren und kaufen:

Rund um die Uhr.