Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

50% Ersparnis durch 3D-Druck-Kehrgewindewelle

Verbesserte Gleiteigenschaften durch 3D-Druck Ersatzteile in einer Aufspulmaschine


  • Was wurde benötigt: Eine einfach und preiswert zu beschaffende Kreuzgewindespindel mit guten Gleiteigenschaften
  • Herstellungsverfahren: Lasersintern mit SLS-Pulver
  • Anforderungen: Gute Gleiteigenschaften, schnelle und kostengünstige Fertigung von Einzelteilen
  • Material: iglidur I3
  • Branche: Automotive
  • Erfolg durch die Zusammenarbeit: 50% Ersparnis durch additive Fertigung und bessere Gleiteigenschaften

 

3D-Druck-Service für verschleißfeste Ersatzteile

Problem

Die Conti Tech Schlauch GmbH benötigte eine für eine Aufspulmaschine eine Kreuzgewindespindel, die sicherstellt, dass der Faden direkt oder über einen durch die Nut geführten Fadenführer verlegt wird. Die bislang verwendete Lösung erforderte den regelmäßigen Austausch von einzelnen Komponenten, die aber schwer verfügbar und durch die komplizierte Geomterie der Kreuzgewindespindel kostenintensiv waren. 

Lösung

Der 3D-Druck-Service von igus bot eine schnelle und auch bei Einzelteilen wirtschaftliche Alternative: Jetzt wird die Kreuzgewindespindel mittels additiver Fertigung aus iglidur I3 produziert. Das Unternehmen konnte die Kosten um 50 Prozent senken, da die klassische Fertigung der komplexen Geometrie der Kreuzgewindespindel um Faktor 2 teurer war. Auch die Gleiteigenschaften der Ersatzteile konnten durch den Einsatz des iglidur Werkstoffs verbessert werden. 

3D-Druck für Ersatzteile in einer Aufspulmaschine

iglidur I3 ist ein Lasersinter-Kunststoff und der am häufigsten eingesetzte Werkstoff in der additiven Fertigung von igus. Er verfügt über exzellente Verschleißwerte und eine hohe Festigkeit. Das iglidur I3 SLS-Pulver enthält Festschmierstoffe, wodurch die zusätzliche Schmierung der gedruckten Bauteile entfällt. 

Die Fertigung von Ersatz-, Einzel- und Serienteilen aus iglidur I3 erfolgt innerhalb von einem bis drei Tagen und ist bereits ab Losgröße 1 ohne Aufschlag möglich. Die Bestellung erfolg schnell und unkompliziert über den 3D-Druck-Service online, wobei Preise und Lieferzeit sofort und ohne vorherige Anmeldung ermittelt werden können. 

 

Weitere Informationen über iglidur I3

Weitere Anwendungen mit verschleißfesten 3D-Druck Werkstoffen


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.