Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Bündelverseilung

Bündelverseilung für eine höhere Lebensdauer

chainflex® Leitungen bzw. Kabel mit mindestens 12 Adern werden grundsätzlich mit einer Bündelverseilung ausgeführt. Diese aufwändige Verseilung sorgt für eine höhere Lebensdauer bei Dauerbewegung in Energieführungsketten.

Was ist eine Bündelverseilung? Korkenzieher und Adernbrüche können häufig auftreten in mehradrigen, lagenverseilten Energiekettenleitungen. Die Bündelverseilung beseitigt diese Probleme durch ihr sehr aufwendiges, mehrfach verseiltes Innenleben. Hier werden zunächst die Litzen mit einer besonderen Schlaglänge verdrillt und die daraus entstehenden Adern wieder zu Einzeladerbündeln verdrillt. Bei großen Querschnitten geschieht dies um ein Zugentlastungselement. Der nächste Schritt ist eine erneute Verseilung dieser Aderbündel um einen zugfesten Kern, eine richtige Kernkordel.

Durch diese Mehrfach-Verseilung der Adern wechseln alle Adern im gleichen Abstand mehrfach den Innen- und Außenradius der gebogenen Kabel. Zug und Stauchkräfte gleichen sich damit um die hochzugfeste Kernkordel aus, die dem Verseilgebilde die nötige innere Stabilität gibt. So bleibt auch bei höchster Biegebeanspruchung die Verseilung stabil.