Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Definition Vorspannung

Der wirtschaftliche Einsatz von Energieketten mit möglichst großer freitragender Länge wird durch die Parameter Konstruktion, Werkstoff und Vorspannung beeinflußt. Die Vorspannung ist die Überhöhung des Obertrums im Bereich der freitragenden Länge. Alle Serien der igus® e-ketten® werden mit Vorspannung gefertigt. Unter Einbaumaßen finden Sie das Maß HF, das die erforderliche Einbauhöhe unter Berücksichtigung der Vorspannung angibt. Die Vorspannung ergibt größere freitragende Längen und erhöht die Standzeiten und die Betriebssicherheit. Auf Wunsch können wir bei beengten Platzverhältnissen auch Energieführungsketten ohne Vorspannung liefern, die allerdings weniger belastbar sind.
Die erforderliche Einbauhöhe ist abhängig von der Vorspannung der Energiekette. Sie finden die Werte für die notwendige Einbauhöhe "HF" auf der jeweiligen Produktseite.

Prinzip der Vorspannung