Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

 

Tests unter Realbedingungen im Baskenland

Energiekette für Verfahrwege bis 50 Meter freitragend

Vor 52 Jahren begann die Erfolgsstory eines inzwischen weltweit bekannten Herstellers von horizontal arbeitenden Drehbänken. Der spanische Maschinenbauer Tornos Gurutzpe S.A., ansässig in Guipúzcoa, hat innerhalb eines halben Jahrhunderts weit über 5.000 Maschinen ausgeliefert. Seine neueste Horizontal- Drehmaschine, die "A-2000 4G CNC", ist mit einer neuartigen Energieketten-Lösung ausgerüstet für lange Verfahrwege freitragend im Spänebereich. Die weltweiten Käufer von Drehmaschinen legen großen Wert auf 3 Dinge: Zuverlässigkeit, Steifheit und Effizienz.

Die Kunden von Tornos Gurutzpe S.A. sitzen vor allem in Europa, den USA, Indien und in den Erdöl produzierenden Ländern und sind u.a. Hersteller von Turbinenteilen für Kraftwerke, Bohrgestänge für die Ölförderung, Laminierzylindern, Hydraulikzylindern. Zu den bekanntesten Kunden gehören Zulieferer des spanischen Ölkonzerns Repsol, aber auch die Bahngesellschaften SNCF (Frankreich) und RENFE (Spanien) sowie Liftbauer wie ThyssenKrupp Elevators und der US-Konzern Haliburton.

Drehmaschinen auf jedem Kontinent

Rund 30 Maschinen verlassen jedes Jahr die Konstruktionshalle von Gurutzpe. Die Philosophie von Gurutzpe beruht in der Stabilität jeder Komponente. "Auch Jahrzehnte alte Maschinen von uns laufen noch bei unseren Kunden," weiß Vertriebsleiter Oscar Anitua zu berichten. Die neue Horizontal-Drehmaschine "A-2000 4G CNC", von der jetzt ein erstes Modell an einen Kunden im Sektor der Windenergie ausgeliefert wurde, ist bestückt mit zwei doppelläufige "Guidelok"-Energieketten. Über eine Länge von 13,5 m sind die beiden gegenläufigen Energieketten freitragend mit dem Schlitten verbunden.

Moderner und resistenter Kunststoff statt schwerer Stahl

Joaquín Orbegozo, Leiter Elektrotechnik bei Gurutzpe, ist von den Vorteilen der horizontalen "Guidelok"- Führung überzeugt. "Die Energiekette ist robust, verwindungssteif und läuft zuverlässig." Das macht der Maschinenbauer auch seinen Kunden klar. "Manchmal sagt einer, ich hätte gerne diese oder jene Maschine - aber bitte mit einer Energiekette aus Metall." Dann stellt sich Joaquín Orbegozo auf die leichtere aber hoch stabile Kunststoff-Energiekette, springt auf und ab und demonstriert, dass sie selbst das Gewicht eines aus-gewachsenen Mannes problemlos aushält. Hat ein anderer Kunde Bedenken, dass sich die bei der Metallbearbeitung anfallenden heißen Späne durch den Kunststoff fressen könnten, dann greift er kurzerhand zum Lötkolben und legt ihn an die Energiekette an. "Spätestens wenn die Kunden sehen, dass auch dies der Energiekette nichts anhaben kann, sind sie überzeugt", berichtet der Elektrotechniker.

horizontale Obertrumführung

Neuartige Energiekette: die horizontale Obertrumführung "Guidelok". für lange Verfahrwege bis 50 m freitragend im Spänebereich. Zwischen den Gleitflächen des Ober- und Untertrums kann sich nichts festsetzen.

 

"Kunststoff-Energieketten haben sehr viele Vorteile gegenüber Ausführungen aus Metall", erläutert Matthias Meier, Geschäftsführer von igus® S.L. "Stahl ist teuer, viel zu schwer und fängt überdies irgendwann an zu rosten. " Auch seien Kunststoff- Energieketten schneller und einfacher zu montieren, sagt Meier, wodurch der Kunde Zeit und Geld spare.

Guidelok Führung

In einem leichten Rinnenkanal aus Aluminium geführt, fährt die Energiekette im Radius an den schwenkbaren Rollenhaltern vorbei, schwenkt ein und nach dem Radius wieder aus, dann legt sich das Obertrum auf den Haltern wieder ab.

 
Die Philosophie von Gurutzpe: Prismatische Führungen

Spezialisiert hat sich Drehmaschinen-Hersteller Gurutzpe auf Sonderanfertigungen für Kunden mit oft besonderen An-sprüchen. Zurzeit bieten lediglich zwei Hersteller weltweit prismatisch arbeitenden Drehmaschinen an. Desweiteren baut Gurutzpe auch vierführige Maschinen, die ausge-sprochen flexible Anwendungen erlauben. In der Regel sind diese ausgestattet mit feststehenden oder hydraulischen Lünetten und weiterem Zubehör der letzten Generation. Die Nachfrage des Marktes tendiert immer mehr zu sehr grossen und langen Drehmaschinen. "Gurutzpe hat von diesem Typ bereits Drehmaschinen mit einer Länge von 20 m gebaut. Limits gibt es eigentlich keine," sagt Vertriebsleiter Oscar Anitua. Was das wichtige Thema Energieführung betrifft, werden dabei diese Distanzen mit dem "Guidelok"- Energiekettensystem problemlos realisiert. "Wählt man die doppelläufige Variante", so Matthias Meier, "hat das auch noch den Vorteil, dass man die zweifache Menge an Kabeln oder Leitungen unterbringen kann."

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier