Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Rollenenergiekette in Schiffsentlader

Auf 441,3 m Verfahrweg reduziert eine Rollenenergiekette die Antriebsleistung um 75%

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Kranführerkabine: Kette des Typs 4040.25.150.0, Lastaufnahmemittel (Trolley): Rol-E-Chain 5050R.21/21/21.250.0, chainflex-Leitungen, Edelstahl-Führungsrinnen und Einhausung
  • Anforderungen: korrosive Umweltbedingungen, Staubentwicklung
  • Branche: Kran, Schiffsentlader
  • Erfolg für den Kunden: komplette Energiezuführungslösung aus einer Hand, zuverlässige Lösung bei hoch korrosiven Umgebungsbedingungen

Energiekette Längsverfahrweg 441,3 m Rol-E-Chain 5050 komplett in Edelstahl Einhausung

Problem

In der Ortschaft Lumut in Malaysia entstand durch den geplanten Neubau eines modernen Kohlekraftwerks für den Betreiber Lekir Bulk Terminal Sdn Bhd. ein Großprojekt. Die Kohle für das Kraftwerk wird über Schiffe angeliefert, zur Weiterverarbeitung sind in einer künstlich angelegten Insel ca. 2 km vor der Küste Anlegeplätze für die Frachtschiffe entstanden, die von zwei großen Schiffsentladern bedient werden. Die Schiffsentlader haben jeweils einen Verfahrweg von 441 m und wurden von der Firma Koch in Wadgassen im Saarland gebaut. Für die Energiezuführung suchte der Betreiber ein ausgereiftes System, das auch den örtlichen Umweltbedingungen standhalten und die hohe Belastung durch den Dauerbetrieb der Anlage gewachsen war.

Lösung

Der Betreiber entschied sich schließlich für ein e-ketten-System von igus. Die Kranführerkabine wird dabei heute mit einer Kette des Typs 4040.25.150.0 versorgt. Für den Trolley wurde aufgrund der hohen Verfahrgeschwindigkeit in Kombination mit dem sehr hohen Füllgewicht von 41,03 kg/m mit einer 4-Band-Kette unter Verwendung vom 2-Mittellaschen gearbeitet. Konkret kommen hier Rollenenergieketten (Rol-E-Chain) zum Einsatz, die mit Edelstahl-Lagern versehen sind, um gegen die stark korrosive Belastung der Seeluft zu bestehen. Das Gewicht einer e-kette inkl. Leitungen beträgt fast 2,5 Tonnen. Gefüllt sind die e-ketten mit Mittelspannungsleitungen des Typs CF Crane 50/6,6/10KV bzw. CF Crane 35/6,6/10KV, einem Lichtwellenleiter mit 6 Fasern 62,5/125 sowie einem Wasserschlauch, da man beim Entladen der Schiffe aufgrund der hohen Staubentwicklung ständig mit Wassernebel die Staubentwicklung so weit möglich unterdrückt. Weiterhin sind alle Energieketten komplett mit Edelstahl-Führungsrinnen versehen und durch eine Einhausung vor Witterungseinflüssen und hoher UV-Bestrahlung geschützt.


Versorgung der Kranführerkabinen:

Die Kranführerkabine wird mit einer Kette des Typs 4040.25.150.0 versorgt.

  • Verfahrweg 73 m
  • Geschwindigkeit 19,8 m/min
  • Beschleunigung 0,5 m/s2
  • Füllgewicht 4,1 kg/m
  • Diverse Leitungen des Chainflex Programmes

Übersicht Rollen e-kette®

Lastaufnahmemittel (Trolley):

  • Verfahrweg 90 m
  • Geschwindigkeit 189,6 m/min
  • Beschleunigung 1 m/s2 
  • Füllgewicht 41,03 kg/m
  • Verwendete e-kette® Rol-E-Chain 5050R.21/21/21.250.0
  • Alle Leitungen igus® chainflex®

chainflex® Leitungen

Längsverfahrweg (Cross Travel) 441,3 m:

  • Beschleunigung liegt bei 0,1 m/s2
  • Geschwindigkeit liegt bei 30 m/min

igus® Energiekette an einem Kran igus Energiekette an einem Kran
igus® Energiekette an einem Kran
igus® Energiekette an einem Kran, in Edelstahleinhausung. igus Energiekette an einem Kran, in Edelstahleinhausung.