Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Bis zu 48 % Gewicht einsparen. 
It's our job.


Sparen Sie Gewicht in Ihrer Anwendung dank besserer Energieketten-Systeme. Fragen Sie jetzt Ihr Einsparpotential an.

Technik verbessern und Kosten senken



Mit leichteren Energieketten-Systemen die Technik verbessern und Kosten senken

Das wenige Gewicht der bewegten Bauteile gut für die Gesamtperformance der Maschine ist, liegt auf der Hand. Weniger Gewicht sorgt für geringer bewegte Massen, höhere Zuladung und auch zur Senkung der benötigten Antriebsleistung, was wiederum zu weniger Energiekosten führt.



▲Technik verbessern

48 % Gewicht gegenüber einer vergleichbaren Stahl-Schleppkette eingespart

Mit der igus Hybridkette YE können 48 % Gewicht im Vergleich zu marktüblichen und vergleichbaren Stahl-Schleppkette eingespart werden. Weniger Gewicht bedeutet mehr mögliche Zusatzlast (Leitungsbefüllung) oder freitragende Länge. Ideal zum Beispiel für Teleskop-Arbeitsbühnen.
 



▲Technik verbessern

Neueste Generation e-ketten.
Mehr Stabilität und 11 % Gewicht gespart

Die Serie E4Q ist igus neueste Generation Energieketten. Inspiriert duch die Natur, wurden sogenannte bachkieselförmige Materialaussparung dort eingebracht, wo es für die Stabilität und Funktion der Energiekette keine Bedeutung hat. Bei höherer Stabilität und größerer Innenhöhe konnten dadurch 11 % Gewicht eingespart werden.
 



▲Technik verbessern

27 % Gewicht mit nahezu maßgleichen e-ketten einsparen.

Das System E4.1 ist die robustete und größte e-ketten Familie im igus Programm. Es besticht duch zahlreiche konstruktive Kniffe, die primär auf eine hohe Stabilität und Modularität ausgerichtet sind. Mit der E4.1L (L=lean) Familie werden viele dieser Kniffe übernommen, die Serien jedoch montagefreundlicher und deutlich leichter ausgelegt. 
 



▲Technik verbessern

Auch an Roboter mit leichteren Energieführungen bis zu 30 % Gewicht sparen

triflex R sind die igus Roboter-Energieketten und für Bewegungen in allen Achsen bestimmt. Wenn die Befüllung der e-kette es zulässt, können mit den aufklappbaren TRLF e-ketten bis zu 30 % Gewicht eingespart werden, was gut für eine höhere Dynamik eines Roboters sein kann.
 



▲Technik verbessern

64 % weniger Gewicht und einfacher montiert.

Gerade bei Cobot Anwendungen kommt es auf jedes zusätzliche Gramm an.  Die neuen Cobot Schellen mit silikonfreiem Klettband sind im direkten Vergleich zu den Schellen mit Metallband deutlich leichter und zudem durch das Klettband lackschonend sowie viel einfacher am Cobot zu montieren.   
 

Höchste Dynamik



▲Technik verbessern

Bis zu 784 m/s² Beschleunigung und Geschwindigkeiten von 22 m/s

Nicht nur ein geringes Gewicht, auch die einfache aber robuste Bauweise und geringe  Fertigungstoleranzen von e-ketten erlauben diese enormen Beschleunigungen.

Weiter sind konstruktive Kniffe wie zum Beispiel der sogenannte "Hintergriff" oder "hochflexible Verbinder" weitere Faktoren, welche die Eignung von igus Energieketten für hohe Geschwindigkeiten und Beschleunigungen unterstreichen, wie in dieser gezeigten Crashtestanlage.
 




▲Technik verbessern

Schwere Bauteile senken das Nutzgewicht

Das Nutzgewicht spielt bei vielen Anwendungen mit schrägen Achsen oder Teleskopfunktion eine entscheidende Rolle, da es durch schwere Bauteile eingeschränkt werden kann. Im Falle dieser Teleskop-Arbeitsbühne gilt es z.B. das Gewicht am Arbeitskorb so gut es geht zu reduzieren.
 


▼Kosten senken

Mit leichten Kunststoff-Energieketten und Leitungen den Energieverbrauch um bis zu 57 % senken

Wie leicht aber dabei stabil müssen Energieketten konstruiert sein, damit möglichst wenig Energie verbraucht wird und möglichst kleine Motoren inklusive Antriebssteuerung, Frequenzumrichter und Mechanik ausreichen? Moderne Kunststoff-Energieketten und chainflex-Leitungen helfen hier Maschinen energieeffizient und kosteneffizient auszulegen und zu betreiben.
 

Wie konfiguriere ich die günstigste Energiekette,
die mit Sicherheit funktioniert?





Mit unseren Online-Konfiguratoren konfigurieren Sie in wenigen Schritten die perfekte und günstigste Energiekette, die mit Sicherheit funktioniert. Berechnung der voraussichtlich zu erwartenden Lebensdauer der Energiekette und der chainflex Leitungen.
 




Anwendungen unserer Kunden:

Sichere Energiezuführung in Hubarbeitsbühnen mit readychain®

Der europäische Marktführer, der Teleskopausleger mit unterschiedlichsten Arbeitshöhen produziert, benötigt flexible Energieführungen für kleinste Biegeradien, Bauräume und Gewicht.

Linear- und Flächenportale

Linear- und Flächenportale stellen einen wichtigen Bestandteil beim Handling von Bauteilen und beim Verketten von Maschinen und Prozessen dar. e-ketten von igus lassen sich durch die Vielfalt an Ausführungen auf jede Anwendung anpassen - sei es hinsichtlich Gewicht, Bauraum, Innenaufteilung oder Bestückung.

Rollstuhlverladesystem

Zwei Energieführungsketten von igus zusammen mit entsprechenden Leitungen ermöglichen ein intelligentes Rollstuhlverladesystem. igus e-ketten bestechen durch ihr geringes Gewicht, ihre Stabilität und vor allem ihrem äußerst leisen Lauf.

Ja, Kunststoff-Energieketten sind recyclebar

Energieketten Recycling-Programm


Lassen Sie Ihre Schlepp- oder Energieketten,
egal von welchem Hersteller, im igus chainge Recycling Programm verarbeiten,
so dass die wiederverwertbares Granulat gewonnen werden können.
 
So funktioniert's


Technik verbessern. Kosten senken.


Starten Sie jetzt damit, mit unseren Experten das Gewicht Ihrer Anwendung zu senken.



Technik verbessern und Kosten senken mit Energieketten-Systemen


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.