Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Forschungsprojekt "E-Kart"

chainflex Steuer- und Datenleitungen kommen im Forschungsprojekt "E-Kart" zum Einsatz.

Das Projekt „E-Kart“ hatte seinen Kick-off im Oktober 2007 mit der Grundidee ein Kart mit Verbrennungsmotor und Straßenzulassung in ein Elektro Kart mit maximalem Fahrspaß umzurüsten. Dieses Projekt wird an der Hochschule Karlsruhe Technik und Wirtschaft von Herrn Professor J. Walter an der Fakultät Maschinenbau und Mechatronik betreut.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: chainflex Leitungen
  • Anforderungen: Es brauchte eine völlig neue Leistungsverkabelung, genauer gesagt eine Vielzahl an Daten- und Steuerleitungen bei maximalen Strömen während der Rekuperation von bis zu 100 Ampere
  • Branche: Automobil
  • Erfolg für den Kunden: Für das Forschungsprojekt wurden die Leitungen gesponsert. Das Forschungsteam arbeitet mit Daten- und Steuerleitungen, die im hauseigenen Testlabor auf extreme Belastungen in Energiekettensystemen mit vielen Millionen Doppelhüben getestet werden und damit eine hohe Lebensdauer garantieren.

E-Kart

Problem

Seit Beginn des Projekts arbeiten kontinuierlich jedes Semester studentische Teams an der Weiterentwicklung. Angefangen bei der Umrüstung und dem Neuaufbau des Karts mit Elektromotoren, der Entwicklung einer Antriebsschlupfregelung (ASR), einem Konzept zur Außenhaut des Karts, der Optimierung der Bremsen, der Konstruktion einer Kamerahalterung am Kart, bis hin zum Team der Straßenzulassung. Im März 2009 stellten sich weitere studentische Teams drei neuen Projekten am E-Kart. Eines davon widmete der Rückgewinnung der Bremsenergie. Wie bei Hybridfahrzeugen soll damit während des Bremsvorgangs elektrische Energie in die Batterien zurückgespeist werden, wodurch die Bremsanlage geschont wird und sich die mögliche Fahrtdauer verlängert.
Eine andere Studentengruppe setzte es sich zum Ziel die verbauten Starterbatterien zu ersetzen. Es sollte eine neue Batterientechnologie integriert werden. Ein Konzept zur Schnellladung der vier Traktionsbatterien mit 4x25 Ampere erreichte eine vollständige Aufladung des E-Kart nach ca. 2 Stunden. Als dritten wichtigen Punkt im Projekt galt es, Messtechnik in das E-Kart zu integrieren. So sollten die Messungen der vier Batteriespannungen und des Stroms der in Reihe geschalteten Batterien erfasst werden. Zur Speicherung und direkten Ausgabe der Messwerte an den Fahrer wurde ein Netbook auf dem Kart installiert.
Aufgrund der neu integrierten Batterien, dem gestiegenen Strom der Ladegeräte und der maximalen Ströme während der Rekuperation von bis zu 100 Ampere, musste die Leistungsverkabelung völlig neu aufgebaut werden. Des Weiteren musste die Zuleitung zu den Ladegeräten sowie die komplette Verkabelung der Messtechnik erstellt werden.

Lösung

Für die Umsetzung der drei neuen Projekte am Kart brauchten die Studentengruppen eine Vielzahl an Steuer- und Datenleitungen. Diese wurden von igus für das E-Kart gesponsert. Die verschiedensten Leitungstypen für bewegte Anwendungen kommen aus dem chainflex Produktportfolio, welches mit Steuer-, Bus-, Motor-, Daten-, Mess-System-, Servo-, Spezial-, Hybridleitungen oder Lichtwellenleiter eine umfassende Auswahl für jeden Anwendungsbereich bietet. Bei den Datenleitungen, wie sie in dem E-Kart zum Einsatz kommen, werden Informationen umgewandelt in Spannungs- oder Stromsignale, welche oft als 0 bis 10 V oder 4 bis 20 mA Signale ausgelegt sind.
Alle Datenleitungen von chainflex werden im hauseigenen Testlabor auf extreme Belastungen in Energiekettensystemen mit vielen Millionen Doppelhüben getestet. Die Testparameter sind hohe Geschwindigkeiten, Beschleunigung in unterschiedlichen Biegeradien und Verfahrwegen. Hierdurch können wir eine bis zu 36-monatige Funktionsgarantie für Ihre Datenkabel aussprechen.
Durch den Einsatz bei sehr unterschiedlichen äußeren Bedingungen müssen Datenleitungen gegen viele verschiedene Einflüsse geschützt werden. chainflex Datenleitungen können je nach Anforderung als flammwidrige Variante, und/oder halogenfreier Ausführung gewählt werden. Je nach Mantelmaterial ist eine mittlere bis hohe Ölbeständigkeit auch möglich. Welches die richtige Leitung ist, lässt sich über unseren Online-Konfigurator genau bestimmen.


E-Kart
Projekt „E-Kart“

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier