Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Endlich auch für Roboter - intelligente Zustandsüberwachung der 3D-Energiekette

i.Sense TR.B: Jetzt ungeplante Stillstandszeiten und hohe Ausfallskosten auch an Mehrachs- und Industrierobotern vermeiden mit der smarten Zustandsüberwachung von smart plastics für triflex® R Energieketten.

i.Sense TR.B: Zustandsüberwachung am Roboter Die neue Zustandsüberwachung eignet sich vor allem für hoch dynamische Roboteranwendungen.

Roboter sind aus vielen Bereichen der industriellen Fertigung schon lange nicht mehr wegzudenken – bb schweißen, lackieren, löten oder palettieren: Industrieroboter arbeiten dynamisch. Eine flexible 3D-Energiekette wie die triflex® R von igus® macht es möglich, Roboterleitungen sicher zu führen. Um potenzielle Kettenbrüche durch die extreme Belastung rechtzeitig zu erkennen und ungeplante Maschinenausfälle zu vermeiden, hat igus mit i.Sense TR.B das weltweit erste Zustandsüberwachungssystem für 3D-Energieketten entwickelt. 

Kunden können so die Sicherheit ihrer Roboteranlagen mit einer Investition von nur wenigen Hundert Euro erhöhen. Der i.Sense TR.B Sensor wird direkt an die SPS Kundensteuerung angeschlossen – ohne zusätzliche Softwarekosten. Bricht ein Kettenglied, detektiert das System die Längenänderung des in der Kette verbauten Seils und kann entsprechend ein digitales Signal an die Anlagensteuerung ausgegeben. Die blitzschnelle Brucherkennung ermöglicht unmittelbare Wartungsmaßnahmen und kann so ungeplante Stillstandzeiten sowie Totalausfälle bei einzelnen Kettengliederbrüchen vermeiden.

Jetzt mit ihrer Anwendung kostenloser Beta-Tester werden
Technik verbessern

Technik verbessern

  • Echtzeit-Zustandserfassung der Energieführung am Roboter
  • Intelligente Brucherkennung ermöglicht unmittelbare Wartungsmaßnahmen
  • Lebensdauerverlängerung der geschützten Kabelpakete

Kosten senken

Kosten senken

  • Direkter Anschluss des TR.B Sensors an SPS Kundensteuerung ohne zusätzliche Softwarekosten
  • Vermeidung von ungeplanten Stillstandszeiten
  • Verhinderung von Totalausfällen bei einzelnen Gliederbrüchen

Beweise

Beweise

  • Laufende Testreihen im größten Testlabor  der Branche für dynamische Energieübertragungssysteme an Industrierobotern

Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

  • Zustandsbasierte Wartung vermeidet unnötigen bzw. zu frühen Kettenaustausch
  • Wiederverwendbar nach korrekter Notabschaltung der Anlage


Die Funktionsweise von i.Sense TR.B hier nochmal im Video dargestellt:

Die hohen Dynamiken und Belastungsgrenzen der triflex Energieketten lassen sich am besten im Video demonstrieren.

Intelligente Brucherkennung erfolgreich realisiert

i.Sense von smart plastics in der Praxis


Kläranlagen und Abwasserbetrieb |
Hafen- und Containerkrane
Förder- & Schüttguthandling


 

„Weniger Aufwand, höhere Verfügbarkeit“

i.Sense EC.B im Einsatz

„Weniger Wartungsaufwand, höhere Verfügbarkeit, die Möglichkeit alle verschiedenen Leitungen und Schläuche in einem System zu führen, die intelligente Zustandsüberwachung i.Sense ... Ich würde immer wieder intelligente Energieketten von igus nehmen!"

Dipl.-Ing. Fabian Wilhelm, Projektleiter der AOS Stade GmbH

Weltweite Kundenanwendungen

i.Sense Beispiele in der Übersicht

Ob in der internationalen Automobilproduktion, der globalen Kranindustrie oder in regionalen Abwasserbetrieben: i.Sense Systeme kommen überall dort erfolgreich zum Einsatz, wo Instandhaltungskosten gespart und Maschinen Downtime verhindert wird:

Hier geht es zur Anwendungsübersicht

Wann brauche ich eine smarte Zustandsüberwachung wie i.Sense TR.B?

Condition Monitoring anstatt Produktionsstillstand


Wenn reguläre Wartungsarbeiten einen kompletten Produktionsstillstand erfordern...

Condition Monitoring für kleinste Abweichungen


Wenn Bewegungsanomalien vom Menschen nicht rechtzeitig wahrgenommen werden können... 

Condition Monitoring für permanente Überwachung


Wenn Anlagen oder Maschinen häufig oder permanent überwacht werden müssen...

Condition Monitoring für schwer zugängliche Bereiche


Wenn Verfahrwege der Energieführungen nur schwer zugänglich oder einsehbar sind... 

Condition Monitoring für Sicherheitsbereiche


Wenn Wartungsarbeiten ein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko darstellen...

Condition Monitoring zur Kostensenkung


Wenn Wartungskosten gesenkt und Laufzeiten verlängert werden sollen...


i.Sense im täglichen Einsatz an Linearketten

  • Die Montage des i.Sense EC.B (EC = e-chain, B = Brucherkennung) Sensors erfolgt am Mitnehmer der e-kette (im Video noch mit der kleineren Sensorbox für kurze Verfahrwege)
  • Spezielle Anschlusselemente ermöglichen auch die Montage des EC.B Sensors am Mitnehmer der e-kette
  • Durch die e-kette ist ein Seil gespannt, welches jede Längenänderung aufnimmt und an den neuen EC.B Seilzugsensor meldet.
  • Dadurch werden Kettenbrüche erkannt, das System abgeschaltet und Folgeschäden verhindert

Mehr zu den weiteren i.Sense Systemen
Sensor-Experte Konstantin Schmer erklärt das System

10 Tipps zur Energieführung am Roboter

Kostenloses Whitepaper zum Download

Mit diesem Ratgeber bekommen Sie Schritt für Schritt gezeigt, wie man für die Achse 3-6 eine Energieführung am Industrie-Roboter auswählt, montiert und in Betrieb nimmt. Die ersten Punkte widmen sich der Positionierung des Leitungs- und Schlauchpaketes und der Auswahl der richtigen Energieführungskette.

Danach wählt man das dazu passende Rückzugsystem. Hilfreiche Tipps zur Montage sowie eine finale Checkliste schließen das 10 Punkte-Paket ab und geben eine Schritt für Schritt Anleitung für Laien bis hin zum Profi.    

Zum Download der 10 Tipps

Integration in eigene Netzwerkumgebung

Als Bestandteil der i.Sense Zustandsüberwachung von smart plastics können alle Daten i.Sense EC.B auch im Schaltschrankmodul i.Cee ausgewertet. Darüber kann dann das komplette Alarm- bzw. Eskalationsmanagement der Anlage digital gesteuert werden. 

Mit dem i.Cee Modul bieten sich zudem zahlreiche Integrationsmöglichkeiten in vorausschauende Wartungskonzepte. Vom präventiven Servicemanagement, welches die regelmäßigen Wartungen nutzungsabhängig einplant, bis hin zum ortsunabhängige Störungsmanagement, welches jede unvorhergesehene Veränderung sofort über diverse mobile Kanäle meldet. Aggregiert werden alle Informationen in einem modernen Dashboard, online oder offline im lokalen Netzwerk je nach Kundenwunsch.


Gesamtüberblick smart plastics

Einblick in das komplette igus Produktportfolio für die Industrie 4.0


Inhaltsübersicht dieser kostenlosen Broschüre:

  • Condition Monitoring / Zustandsüberwachung (i.Sense)
  • Systeme für die Zustandsüberwachung
  • Vorteile von Condition Monitoring Systemen
  • Anwendungsbeispiele der Zustandsüberwachung
  • Predictive Maintenance / vorausschauende Wartung (i.Cee)
  • Systeme für die vorausschauende Wartung
  • Vorteile von Predictive Maintenance Systemen
  • Anwendungsbeispiele für die vorausschauende Wartung
  • Datenfluss in modernen Smart Factory Konzepten


Informieren ...

News-Katalog: smart plastics News 2022

Alle Informationen zu den smart plastics News 2022 nochmal kompakt im PDF-Format nachlesen.

PDF News-Katalog

... Ausprobieren ...

smarte 3D Daten

Freie 3D-Daten, Bedienungsanleitungen und vieles mehr in unserem smart plastics Service-Bereich

3D-Daten

... Realisieren

smart plastics News im igus Online-Shop kaufen

Einbaufertige smart plastics Komplettlösungen direkt im igus Online-Shop bestellen

Online-Shop

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.