Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

igumid® P190-PF, 3D Druck Filament

  • Höchste Festigkeit und Steifigkeit durch Kohlefaserverstärkung
  • Geeignet für Strukturbauteile und Multi-Material-Bauteile
  • Biegefestigkeit bis zu 237 MPa, Biege-E-Modul bis zu 11,5 GPa, verbesserte Festigkeit in z-Richtung
  • Ideal für Leichtbau: geringe Dichte von 1,25 g/cm³
  • Geringerer Materialbedarf durch hohe Festigkeiten und hohe Steifigkeiten
  • Verfügbar auch im 2K 3D-Druck-Service ab 5 Tagen
Produkt­beschreibung
Hochfestes Filament für Strukturbauteile oder als Materialpartner für Multi-Material-Bauteile

igumid P190 ist ein durch die Verstärkung mit Kohlefaser extrem festes und steifes 3D-Druck-Filament. Es wurde speziell als Materialpartner für iglidur i190-PF für die Fertigung von besonders festen und zugleich reibungsoptimierten Bauteilen im Multi-Material-Druck entwickelt. Des Weiteren kann es für den Druck von stabilen Strukturbauteilen eingesetzt werden. Dank der hohen Festigkeit und hohen Steifigkeit eignet sich igumid P190 ideal für den Leichtbau mit geringem Materialbedarf. 

igumid P190 kann als Filament zur Verarbeitung mit einem eigenen Drucker erworben oder im online 3D-Druck-Service via STEP-Datei als eigenständige Komponente oder als 2K-Bauteil in Kombination mit iglidur i190 bestellt werden.

Wegen der abrasiven Fasern sollte der verwendete Drucker zur Verarbeitung des Filaments über eine verschleißfeste (zum Beispiel gehärtete) Düse und Extruder-Ritzel verfügen. Zur besseren Haftung auf der Druckplatte kann der Haftvermittler für tribofilamente verwendet werden. Das Filament ist sehr feuchteempfindlich und sollte in einem Trockenbehälter gelagert, sowie regelmäßig aktiv getrocknet werden.

Wann nehme ich es?
  • Für Strukturbauteile, wo eine hohe Festigkeit und Steifigkeit gefordert ist
  • Für Sonderanschlusselemente für Energieketten
  • Als Multi-Materialpartner mit iglidur i190, für die Kombination von einem hochfesten Material (igumid P190) und einem besonders langlebigen Kunststoff (iglidur i190)
Wann nehme ich es nicht?
Weitere Informationen zum Einsatz von igumid P190 finden sich auf der Multimaterial 3D-Druck Webseite. Zusätzlich finden Sie eine Konstruktionsanleitung für den Multi-Material-Druck im Blog.
Technische Daten
Downloads

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.