Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

iglidur® Q, zylindrisches Gleitlager mit Bund, inch

  • Für hohe Belastungen - Verschleißfest auf vielen Wellen
  • Für sehr gute Abriebfestigkeit, besonders bei extremen Belastungen
  • Für extreme p x v-Werte
  • Gute Reibwerte
Produkt­beschreibung
iglidur® Q | Für hohe Belastungen - Verschleißfest auf vielen Wellen
 
  • Für sehr gute Abriebfestigkeit, besonders bei extremen Belastungen
  • Für extreme p x v-Werte
  • Gute Reibwerte
  • Unempfindlich gegen Schmutz
  • Schmiermittel- und wartungsfrei
  • Standardprogramm ab Lager
iglidur® Q-Gleitlager wurden speziell für Extrembelastungen entwickelt. Unter hohen Belastungen gehört iglidur® Q zu den iglidur®-Werkstoffen, die mit Abstand die beste Verschleißfestigkeit
aufweisen. Ab einer radialen Belastung von 25 MPa werden sogar Gleitlager aus dem hochabriebfesten iglidur® W300 übertroffen. Spezielle, im Material extrem fein verteilte Festschmierstoffe sorgen dafür, dass wartungsfreier Trockenlauf bei jeder Belastung gewährleistet ist.

Typische Anwendungsbereiche

Agrartechnik
Baumaschinen
Verkehrstechnik

Hier finden Sie weitere Einsatzmöglichkeiten:
Branchenlösungen

 
Wann nehme ich es?
  • Für Schwenkanwendungen
  • Für sehr gute Abriebfestigkeit, besonders bei extremen Belastungen
  • Für extreme p x v-Werte
  • Wenn das Lager unempfindlich gegen Schmutz sein soll
Wann nehme ich es nicht?
Nutzen Sie unsere Filtermöglichkeiten, um das geeignete Produkt zu finden

Toleranzen und Messsystem
Die Einbaumaße und Toleranzen der iglidur®-Gleitlager sind werkstoff- und wandstärkenabhängig. Beim Werkstoff ist die Feuchtigkeitsaufnahme und die Wärmeausdehnung entscheidend. Gleitlager mit geringer Feuchtigkeitsaufnahme können mit kleinem Lagerspiel verbaut werden. Für die Wandstärke gilt: Je dicker die Lager sind, desto größer muss auch das Spiel der Lager sein.
Prüfverfahren

Montage
iglidur®-Gleitlager sind Einpressbuchsen. Der Innendurchmesser stellt sich erst nach dem Einpressen in die Aufnahmebohrung mit der entsprechenden Toleranz ein. Das Einpressübermaß kann bis zu 2 % des Innendurchmessers betragen. Damit wird der sichere Presssitz der Lager gewährleistet. Axiale oder radiale Verschiebungen im Gehäuse werden so sicher vermieden.
iglidur® - Montage, Kleben, Spanende Bearbeitung
 
Zertifikate und Standards
RoHS-konform<br>In Anlehnung an 2011/65/EU (RoHS 2)
Technische Daten
Downloads

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Lieferung und Beratung

Persönlich:

Montag bis Freitag von 7 - 20 Uhr.
Samstag von 8 - 12 Uhr.
Chat-Service Montag bis Freitag 8 - 16 Uhr.

Online:

Rund um die Uhr.