Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Klebstoffspender für Kamera-Module


Anwendungsbeschreibung

  • Kunde: Mingseal Robot Technology
  • Anlage: Klebstoffspender für Kamera-Module
  • Branche: Semicon, Display & Micro Electronic Industry
  • Kundenanforderungen:
    • Sichere Energieführung mit zu öffnendem System
    • ISO Klasse 1
  • Lösung von igus: Reinraum-Energieführung e-skin


Kundenanforderungen:

Die Fa. Mingseal produziert Produkte für die 3C-Industrie (Computer, Communication und Consumer Electronic). Das Hauptprodukt ist ein Klebstoffspender für Kamera-Module.
Als Energieführung waren früher igus E3 und E6 e-ketten im Einsatz, die bereits nach IPA für ISO Klasse 1 geeignet sind. Heutzutage verlangt der Markt jedoch, hier speziell für Handykamera-Module, eine noch höhere Partikelfreiheit (und somit theoretisch noch bessere ISO Klasse) als früher.
Der Grund dafür sind die immer höheren Pixelzahlen der Handykameras, denn wenn sich nur ein Partikel auf diesen Modulen befindet, wird das gesamte Modul aufgegeben und die Gesamtanlageneffektivität (OEE) sowie der Ertrag (YIELD) der Anlage sinken enorm.

igus Lösungen:

Der Kunde musste im ersten Step die Energiekette durch andere Produkte wie z.B. verschweißte Reinraum-Flachbandkabel ersetzen. Schnell kamen Nachteile dieser Lösung zum Tragen: zum einen konnte man die verschweißten Flachbandleitungen nicht öffnen um Kabel zu ergänzen oder zu ersetzen und zum anderen gingen die Kabel sehr schnell kaputt, weil sie sich selbst tragen müssen. Bereits nach einem halben Jahr traten erste defekte an diesen verschweißten Kabeln auf, die wiederum zum Anlagenstillstand führten.
 
Die igus Reinraum-Energieführung e-skin überzeugte die Ingenieure von Mingseal. Das zu öffnende, aus Ober- und Unterschale bestehende einzigartige Wellrohr für Reinräume, vereinte die Forderungen der Ingenieure hinsichtlich Öffnenbarkeit, Eigensteifigkeit, Kompaktheit und selbstredend, die höchste Reinraumeignung nach ISO Klasse 1. In neuen Maschinen wird künftig die kompakte e-skin Serie SKS20 verbaut werden.

Zur Reinraum-Energieführung e-skin

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.