Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Unterbrechungsfreie Energieübertragung an der Gezeitenturbine

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: Energieführung von der Turbine zum Schaltschrank
  • Anforderungen: Verschleißfestigkeit, korrosionsbeständig, unempfindlich gegen Salzwasser, kostengünstig
  • Anwendungsgebiet: Erneuerbare/Hydroenergie-Branche
Tocardo ist eine Firma in den Niederlanden, die sich auf die Entwicklung von Gezeitenturbinen spezialisiert hat. Das ehrgeizige Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, ein führender Mitstreiter auf dem Markt für erneuerbare Energien im Bereich der Meeresenergie zu werden. Ihr Schwerpunkt liegt auf der Senkung der Lebenszykluskosten von Gezeitenturbinen, der Risikominderung bei der Konstruktion und der gleichzeitigen Steigerung der Stromerzeugung. Die Turbinen können unabhängig voneinander gesteuert werden, so dass die Stromerzeugung auch bei einem Ausfall einzelner Turbinen fortgesetzt werden kann.

Gezeitenturbine von Tocardo

Problem

Die Entwickler von Tocardo waren auf der Suche nach einer Möglichkeit, die Leitungen sicher von der Turbine zum Konverter im Schaltschrank zu führen und so möglichst hohe Standzeiten für die Anlage zu erreichen. Das Energieführungssystem sollte möglichst robust und flexibel sein, um in unterschiedlichen Standorten eingesetzt werden zu können. Stillstände für Wartungen sollten möglichst gering ausfallen.

Lösung

Man kontaktierte die Energieführungs-Experten bei igus und fand die perfekte Lösung: unsere e-ketten E4/4 der Serie 40/40 sorgen in der anspruchsvollen Umgebung für eine unterbrechungsfreie Übertragung der erzeugten Energie. Sie sind korrosionsfest und unempfindlich in anhaltend feuchten Umgebungen und dank breiter Stege und definiertem Biegeradius besonders leitungsschonend. Zudem lassen sie sich leicht montieren – und sollte doch einmal eine Leitung getauscht werden, können die Stege schnell und einfach mit einem Schraubendreher aufgedrückt werden.

e-ketten Montage an der Gezeitenturbine von Tocardo igus e-kette zwischen Tocardo-Turbine und Schaltschrank bei der Montage

Weitere Informationen

Unsere Energieketten

Alles Wichtige zu unseren e-ketten im Überblick: Standard- und Sondersysteme, Produktneuheiten, Labortests und mehr

Zur Übersicht

Produkte für die Hydroenegie-Industrie

UV- und salzwasserresistente Komponenten für Wellenkraftwerke, Wasserkraftturbinen und Co.

Jetzt entdecken

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.