Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Innovativer Seilroboter in der Intralogistik

Eine igus-Energiekette rollt sich an einer e-spool auf- und ab und leitet Energie zu einem innovativen Seilroboter

Dieser Seilroboter wird in automatisierten Hochregalen eingesetzt. Damit bei den schnellen horizontalen, vertikalen und diagonalen Bewegungen kein Kabelsalat entsteht, werden die Daten- und Versorgungsleitungen in einer igus e-kette geführt.

  • Was wurde benötigt: igus-Energiekette, die sich an einer e-spool auf- und abrollt
  • Anforderungen: Bei den schnellen horizontalen, vertikalen und diagonalen Bewegungen stellt die Zuleitung der verschiedenen Kabel ein großes Problem dar, das sich mit konventionellen Leitungssystemen nicht lösen lässt
  • Branche: Intralogistik, Lagerbediengeräte
  • Erfolg für den Kunden: Der Seilroboter mit igus-Energiekette und e-spool zeigt eine durchdachte Lösung auf, die eine effektive Regallogistik ermöglicht und gleichzeitig dem Nachteil immer schwerer werdender Regalbediengeräte entgegenwirkt

Problem

Hohe Regalsysteme sind sehr gut dazu geeignet, Waren auf geringen Standflächen effektiv zu lagern. Darüber hinaus erlauben sie die Anwendung vollautomatisierter Regalbediengeräte. Allerdings weist der herkömmliche Aufbau einen Nachteil auf: Je höher die Regale werden, desto schwerer werden die Regalbediengeräte aufgrund der Steifigkeitsanforderungen. Während die Behälter oder Waren, die bewegt werden, oft sehr leichtgewichtig sind, können die Regalbediengeräte bis zu zwei Tonnen schwer sein.
Der Gewinner des goldenen vector awards von igus des Jahres 2014 ist ein Seilroboter, der eine Lösung für das Gewichtsproblem aufzeigt. Der Roboter, der in automatisierten Hochregalen eingesetzt wird, wurde von der Universität Duisburg-Essen entwickelt. Das System basiert dabei auf einer Transportplattform mit Greifer, die sich über acht parallel gespannte Drahtseile im Raum bewegt. Die große Herausforderung, die mit dieser Idee unweigerlich einher geht: Die schnellen Bewegungen im 3-dimensionalen Raum werfen Fragen zu einer Zuführung der Energie mit sich, die sich nur über ein ausgeklügeltes System lösen lässt.

Lösung

Bei dem Konzept zu diesem Lagerbediengerät bestand das größte Problem in den schnellen Bewegungen, die im 3-dimensionalen Raum stattfinden. Um zu verhindern, dass bei den abrupten horizontalen, vertikalen und diagonalen Bewegungen kein Kabelsalat entsteht, werden alle Daten- und Versorgungsleitungen in einer igus e-kette geführt, die sich an einer e-spool auf- und abrollt. Die e-spool als Alternative zur Kabeltrommel kann schonend und sicher bei Energieketten und Leitungen eingesetzt werden. Sie wird insbesondere dann eingesetzt, wenn auf engstem Raum viele verschiedene Leitungen geführt werden sollen. Eine Standard-e-kette wird per Rolle geführt und sorgt durch eine integrierte Rückholfeder jederzeit für die genau richtige Länge und Spannung der Energiezuführung. In der Ausgangsposition ist die e-kette platzsparend vollständig eingerollt. Das Twisterband verbindet die Rolle mit dem Wellenbock, der als Schnittstelle zu den fest verlegten Leitungen dient.


Energiekette
e-spool Energiekette

Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.