Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Palettieren mit Cobots

Zum Palettieren nutzt die ProPak1.4 Station einen Cobot der Firma Universal Robots. Für die Anwendung müssen zusätzliche Leitungen und Pneumatikschläuche am Cobot geführt werden. Diese Führung übernimmt die TRE.40.058.0.B in Verbindung mit den UR Schellen.


Firma: Biuro Inżynierskie IEC sp. z o. o.
Kontakt: Janosz Sławomir
Land: Polen

 

hier finden Sie die passenden Produkte


Problem

Die zusätzlich benötigten Schläuche und Leitungen wurden mittels handelsüblicher Kabelbinder am Arm des Roboters befestigt. Durch die teils sehr feste und statische Anbringung am Roboterarm resultierte in:
 

  • höhere Belastung der Motoren, was zu unregelmäßigen Stilständen des Cobots führte.
  • Schläuche und Leitungen scheuern sich an den Befestigungspunkten durch.
  • Pneumatik Schlauchs löst sich an den Anschlüssen.

Lösung

Herr Slawomir bestätigt, dass durch die Führung der Schläuche und Leitungen mit Hilfe TRE.40.058.0.B die genannten Probleme beseitigt wurden. Laut seiner Aussage bewegt sich der Roboter jetzt "viel freier, ja fast schon grazil." Nach der Meinung von IEC sp. z o. o.: "sollte jeder Cobot standardmäßig mit dieser Lösung ausgestattet sein." Cobots reagieren sehr sensibel auf erhöhten Zug oder Druck, was durch die richtige Leitungsführung mittels TRE.40.058.0.B gewährleistet wird. Die Kabelbinder werden ab jetzt für die korrekte Zugentlastung und nicht für die Befestigung der Leitungen und Schläuche verwendet.