Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

RoboCup 2012 German Open

 

TAG 1: Ankunft

28.03.2012

Nach einer fast abenteuerlichen Bahnfahrt von Bremen über Hannover nach Magdeburg sind mittlerweile alle B-Human Mitglieder in der Messehalle angekommen. Nachdem wir unser gesamtes Equipment fertig aufgebaut und in Betrieb genommen haben, gilt es als nächstes, die Roboter vorzubereiten: Gelenke, Kameras und Farbtabellen müssen für die neue Umgebung kalibriert werden, damit am Freitag dann die ersten Spiele bestritten werden können.

 

TAG 2: Die ersten Testspiele

29.03.2012

Gestern Abend und heute Nachmittag haben wir die ersten Testspiele absolviert. Diese dienten nicht nur dem Test der Roboter, sondern auch zum Testen der Kommunikation unter den menschlichen Teammitgliedern. Diese ist wichtig um Missverständnisse am Spielfeldrand zu vermeiden und so einen reibungslosen Ablauf bei den richtigen Spielen zu garantieren. Trotz leichter organisatorischer Schwächen verliefen die ersten Tests auf dem Spielfeld durchweg positiv: trotzdem in diesem Jahr auf zwei gelbe Tore gespielt wird, haben unsere Roboter nie ihre Orientierung verloren. Auch Spezialfälle wie Elfmeterschiessen und der Fall dass ein Roboter alleine auf dem Spielfeld ist (weil seine Kameraden ein Foul begangen haben oder aus anderen Gründen ausgefallen sind) haben problemlos funktioniert. Diese ersten Tests stimmen uns positiv auf die morgigen Spiele der Vorrunde.

 

TAG 3: Das erste Spiel

30.03.2012

Unser Vorrundenspiel gegen die Bembelbots aus Frankfurt ist vorbei. Wir mussten fast durchgehend mit drei Robotern spielen und erzielten im gesamten Spiel neun Tore. Leider war eines der Tore ein Eigentor, was auf einen Lokalisierungsfehler zurückzuführen war. Unser Torwart hat versucht das schlimmste zu verhinden, hatte allerdings keine Chance den Schuss aus nächster Nähe zu halten. Somit war der finale Spielstand 8:1 für B-Human. Wir waren noch nicht vollständig zufrieden mit der Leistung, welche allerdings auch auf den schlechten Hardware-Zustand unserer Roboter zurückzuführen war. Wir versuchen jetzt noch Kleinigkeiten zu verbessern und treten dann heute um 17:25 unser nächstes gegen das "SPITEAM" aus Spanien an.

 

TAG 3: Das zweite Spiel

30.03.2012

Unser zweites Vorrunden Spiel ist soeben mit einem Ergebnis von 9:0 für B-Human zu Ende gegangen. Das Spiel sah dank verbesserter Kalibrierung schon etwas besser aus als das erste, lässt aber durchaus noch Wünsche offen. Wie im ersten Spiel haben wir nur mit drei Robotern gespielt, waren aber trotzdem in der Lage, das Spiel zu dominieren. Nun geht es an die Nachbesprechung und anschliessend an die Planung für die nächsten Spiele, welche morgen stattfinden.

 

TAG 4: Das letzte Vorrundenspiel

31.03.2012

Soeben haben wir unser drittes und letztes Vorrundenspiel gegen die coolRUNners aus Rostock mit dem super Ergebnis von 10:0 beendet. Wegen der Tordifferenz von 10 wurde das Spiel in der zweiten Halbzeit vorzeitig beendet. Wie auch gestern konnten wir wieder nur mit drei Robotern spielen, da sich die anderen noch in Reperatur befinden. Die Gruppenphase ist damit für uns abgeschlossen und B-Human zieht als Gruppensieger in das Viertelfinale ein. Dort werden wir dann heute um 17:15 auf einen noch unbekannten Gegner treffen.

 

TAG: 5: Das Halbfinale

01.04.2012

Mit einem super Ergebnis von 10:0 gegen die Nao Devils ist B-Human soeben ins Finale eingezogen. Dort werden wir um 15 Uhr gegen das Team RoboEireann aus Irland treffen. Die Halbfinalspiel war eines der schönsten Spiele von B-Human in diesem Wettbewerb, da fast alles planmäßig funktioniert hat. Bereits nach der ersten Halbzeit lagen wir mit 7:0 vorne und beendeten mit dem 10:0 in der zweiten Halbzeit das Spiel vorzeitig. Auf Grund des guten Ergebnisses werden wir die Konfiguration der Roboter bis zum Finale nicht mehr ändern und dort mit der selben Teamaufstellung spielen.

 

TAG 5: Finale

01.04.2012

In einem mitreißenden Spiel hat B-Human das Finale gegen RoboEireann aus Irland 8 zu 0 gewonnen. In diesem Spiel konnten wir endlich mal mit voller Besetzung antreten und spielten daher mit vier Robotern auf dem Feld. In der ersten Halbzeit haben beide Teams mit attraktiven Roboterfussball beeindruckt und wir lagen zur Halbzeit mit 6 Toren in Führung. In der zweiten Halbzeit hat das Team aus Irland ihr Tor sehr gut verteidigt, sodass wir nur zwei weitere Tore erzielen konnten. Die Iren waren in diesem Turnier die stärksten Gegner und das Endspiel sicher eines der schönsten im Turnier.