Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Nadellager vs. iglidur® Polymer-Gleitlager

Mit dem Tausch eines Nadellagers durch ein iglidur® Lager lassen sich die Kosten um den Faktor 3 bis 4 senken. Egal ob als Standard ab Lager oder als maßgeschneiderte Sonderlösung. iglidur® Gleitlager sind die erste Wahl, wenn geringes Gewicht, Medien- und Korrosionsbeständigkeit, hohe Robustheit und Standzeit eine große Rolle spielen.

Worin unterscheiden sich die beiden Lagertypen?

Nadellager  
Nadellager

Höhere Präzision und Steifigkeit

Verlangen kontinuierliche Schmierung mit Fett, Öl

Laufende Kosten durch Wartung und Schmierung

Korrosion kann die Funktion stark beeinträchtigen

Höhere Herstellungs- und Anschaffungskosten als iglidur®

Kompaktheit variiert je nach Bauweise

Empfindlich gegenüber Stößen und Kräften entgegen der Belastungsrichtung

iglidur® Gleitlager  
iglidur® Polymer-Gleitlager

Selbstschmierend und wartungsfrei

Korrosionsbeständig

Kostengünstig

Geringes Gewicht

Sehr verschleißfest

Lebensdauer berechenbar

Enthalten keine beweglichen Teile

Für weiche Wellenwerkstoffen geeignet

Wieso müssen iglidur® Gleitlager nicht geschmiert werden?

iglidur® unter der Lupe  

iglidur® Gleitlager werden aus, von igus eigens dafür entwickelten, tribologisch, also auf Reibung und Verschleiß, optimierten Hochleistungskunststoffen hergestellt. Sie enthalten Festschmierstoffe, die nach einer Einlaufphase immer an der Kontaktfläche zur Welle vorliegen und sich zudem teilweise bei Bewegung der Gegenlaufpartner freisetzen. So lagern sich die Festschmierstoffe über den Mikroabrieb auch auf der Wellenoberfläche ab, schmieren das Gleitlager selbst und machen es wartungsfrei.
Nadellager benötigen eine kontinuierliche Schmierung mit Fett oder Ölen. Versagt der Schmierstoff, entstehen Materialschäden bis hin zum sogenannten Fressen. Viele Wälzlagerschäden entstehen aufgrund einer falschen oder mangelnden Schmierung.

Was macht iglidur® Gleitlager so langlebig?

Bei iglidur® Gleitlagern gibt es weder Schmierfilm noch Gleitschicht. Die gleichmäßig im Material verteilten Festschmierstoffe sorgen zu jeder Zeit für eine geringe Reibung. Diese gleichmäßige Zusammensetzung der Kunststoff-Compounds sorgt zusätzlich für eine hohe Lebensdauer, da die gesamte Wandstärke des Gleitlagers als Verschleißzone dient. Verstärkende Fasern ermöglichen eine zusätzliche Verbesserung der mechanischen Eigenschaften und sorgen dafür, dass die Lager auch hohen Belastungen standhalten. Zusätzlich sind iglidur® Gleitlager sehr robust und langlebig bei Schmutz, Kantenlasten, Stößen und Vibrationen.

iglidur® Gleitlager sind auch bei Dauerbelastung langlebig  

Wieso sind iglidur® Gleitlager korrosionsbeständig?

iglidur® im Einsatz bei Feuchtigkeit und Schmutz  

Der Korrosionsprozess kann die Funktion von metallischen Lagern, vor allem auch Nadellagern, stark beeinträchtigen: Dringen Wasser, Kondenswasser oder Säuren in das Lager, führt dies häufig zu schleichendem Versagen durch Rost. Im Vergleich dazu sind Kunststoffgleitlager völlig korrosionsfrei und zeichnen sich je nach Werkstoffauswahl durch eine sehr niedrige Feuchtigkeitsaufnahme aus. Zudem sind sie aufgrund ihrer organischen Natur beständig gegenüber anorganischen Medien, Säuren, Laugen und Salzlösungen.

Was macht iglidur® trotz geringerer Präzision so reizvoll?

Die Vorteile von Wälzlagern sind ihre hohe Präzision und Steifigkeit. Je mehr Nadelrollen eingesetzt werden, desto tragfähiger und steifer sind sie. Die Stärke der Präzision spielen Nadellager in Werkzeugmaschinen oder Getrieben aus. Bei Verkippungen können aufgrund ihrer Steifigkeit jedoch hohe Kantenpressungen zwischen Rollen und Laufbahnen entstehen, die zu Verschleiß führen. Dies kann zwar durch ballige Profilenden abgeschwächt, doch nicht vermieden werden. Hier - und in vielen anderen Anwendungen, bei denen hohe Präzision gar nicht erforderlich oder sogar von Nachteil ist - kommen iglidur® Gleitlager zum Einsatz. Sie verzeihen in solchen Fällen das Auftreten von Kantenlasten, Fluchtungsfehlern und Stoßbelastungen deutlich eher.

Landwirtschaftliches Fahrzeug mit iglidur® Achslagerung  

Warum sind iglidur® Gleitlager so kosteneffizient?

Solaranlage mit iglidur® Sonderteilen  

iglidur® Gleitlager aus Hochleistungskunststoffen werden mit Hilfe des kostengünstigen Spritzgussverfahrens hergestellt und lassen sich in Form und Abmessung nahezu frei gestalten. Das hilft, Materialkosten zu senken. Durch ihre selbstschmierende Eigenschaft entfallen beim Einsatz von iglidur® Gleitlagern Kosten für Schmierung und Wartung. Auch reduzieren sich Kosten durch die Kombinationsmöglichkeit mit ungehärteten Wellen. Hinzu kommen verkürzte Entwicklungszeiten sowie geringere Prozesskosten durch das Nutzen zahlreicher igus® Online-Werkzeuge, wie Produktfinder und Lebensdauerrechner.