Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Ventil

manus® 2007

Ein seltenes Problem bei Scheibenventilen: Falls die beiden Gehäusehälften zueinander verdreht sind, sowie bei Scheibenventilen großer Nennweiten oder bei hohen Prozessdrücken können erhebliche Kräfte auf die Achsen einwirken, was höhere Kräfte zum Betätigen des Scheibenventils und einen sichtbaren Verschleiß der Achsen bewirken kann. Zur Lösung dieses Problems setzen seit einigen Jahren einige Hersteller von Scheibenventilen Standard- Kunststoffbuchsen als Gleitlager für die Achsen ein.

Die wenigen Anwender, die die vorgenannten Probleme haben, bestehen jedoch auf der Verwendung von Gleitlagern. Die Anwender ohne Probleme lehnen Gleitlager jedoch ab, da der Montageaufwand bei dieser Lösung steigt. Bei der Neukonstruktion weisen die Wellen eine umlaufende Nut auf. Die Gleitlager werden entsprechend mit einer Feder versehen, so dass die Gleitlager ohne Werkzeug montiert werden können und so auf den Wellenenden der Scheibe einrasten, dass sich der Montageaufwand verringert.

Günter Saathoff, Nocado, Großefehn

 

Scheibenventil

Montage der Ventilklappe mit Dichtung und Gleitlager

 

1

Gleitlager mit Feder

2

Nut

3

Ventilklappe

4.

Dichtung

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier
Zum manus® - Wettbewerb