Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Ultraschall-Prüfanlage für Hubschrauberteile

manus® 2005
 
 

„Die Prüfköpfe an den Robotern müssen drei Winkelstellungen einnehmen, kardanisch aufgehängt sein und gefedert angedrückt werden. Sie sind im Betrieb dauerhaft Spritzwasser ausgesetzt, das extrem aggressiv ist (ionisiert). Die Hauptanforderungen sind: hohe dynamische Genauigkeit, niedriges Gewicht bei hoher Steifigkeit und hohe Verfügbarkeit im 3-Schicht-Betrieb. Alle Lagerstellen der Prüfköpfe sind mit Gleitlagerungen (Typ H370) ausgeführt und daher wartungsfrei im Dauerbetrieb, nahezu spielfrei und dennoch leichtgängig durch spezielle Gestaltung der Anschlusskonstruktion. Zudem sind sie wirtschaftlich und leicht.”

Dipl. Ing. Bernhard Thaler, Robo-Technology GmbH, Puchheim

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier
Zum manus® - Wettbewerb