Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Funktionssicher selbst bei Taifun-Stürmen

Shanghai: Energieführungsysteme für Shipyard-Krane seit sechs Jahren erfolgreich im Einsatz

Am Südhafen des Pudong-Gebietes von Schanghai, an der Flussmündung des Yangtze, ist der Sitz von Waigaoqiao Shipbuilding Co. Ltd. (SWS), gleich gegenüber dem Hafengebiet Changxingdao. Der chinesische Schiffbauer SWS ist einer der zehn größten weltweit. In diesem riesigen Industrieareal sind derzeit drei Shipyard-Krane im Einsatz, die in ihren Dimensionen 30-stöckigen Hochhäusern entsprechen. Die Energie- und Datenzuführung zu den gigantischen Hubelementen wird über Energiekettensysteme aus Kunststoff von igus® realisiert.

Die Energiezuführungssysteme arbeiten funktionssicher unter schwierigsten Umgebungsbedingungen. Denn an der Mündung des Yangtze herrschen peitschender Wind, Regen und Salzwasser. Besonders die jährliche zweimonatige Regensaison birgt Korrosionsgefahr.

180 m Verfahrweg, 30 kg/m Gewicht

180 m Verfahrweg, 30 kg/m Gewicht: Seit seiner Installation im Jahr 2001 ist dieses igus®-Energiekettensystem trotz harter Wetterbedingungen intakt. Selbst ein Taifun konnte nicht zu Betriebsstörungen führen.

 
Rollen-Energiekette aus Kunststoff zur Reduzierung von Verschleiß und Schiebekräften

Führungsrinnen-System für lange Verfahrwege

 

Die 2001 installierten Energiekettensysteme von igus® laufen vom ersten Tag an störungsfrei mit Füllgewichten von 30 kg/m über 180 m Verfahrweg. Selbst bei einem Taifun im vorletzten Jahr kam es nicht zum Betriebsstillstand. Seit seiner Auslieferung läuft das Energieführungssystem von igus® problemlos und erforderte nur minimale Wartung.

SWS setzt zudem auf chainflex®-Leitungen von igus®. In Teilen der Ausrüstung werden noch normale Schiffskabel verwendet. Diese werden jedoch schnell rissig und bruchanfällig. Mit den biegefesten chainflex®-Leitungen dagegen gab es in den letzen Jahren noch keinen Ausfall.

Shipyard-Krane

Condition Monitoring-System von igus® überwacht online die Verschiebekräfte der Energieketten

 
Condition Monitoring für Energieketten-Großanlagen

Bei dieser Großanlage wurde auch ein „Push Pull Force Detection“ (PPDS)-System von igus® installiert zum Condition Monitoring. „PPDS“ überwacht online die Verschiebekräfte der Energieketten, um Schäden im System sowie Ausfälle durch vorbeugende Wartung oder Ferneingriffe zu vermeiden. Vier mal pro Sekunde werden durch das rund um die Uhr im Einsatz befindliche System Daten des laufenden Kettensystems mit den Einstellwerten verglichen. Sollte das Energieführungssystem einmal ausfallen dann sendet das „PPDS“ einen Alarm, damit das Herunterfahren der Krankatze eingeleitet werden kann.
Ermittelte Fehlfunktionen können automatisch per SMS oder Email an einen vorprogrammierten Rechner übermittelt werden, damit umgehend reagiert werden kann. Die Daten in Systemspeicher können zur Unfallanalyse bis zu drei Monate zurückverfolgt werden.

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier