Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Lastenroller

manus® 2007

Bei diesem Lastenroller wurde die Lenkung mit Polymergleitlagern von igus® neu konstruiert. Bislang wurde sie mit Kugellagern aus Stahl und Passschrauen sowie einem Steuersatz mit Vorbauklemmung aus dem Fahrradbereich betrieben.

Winkelgelenke mit Stahlzapfen in Verbindung mit Gleitlagern ermöglichen jetzt eine schnellere Montage durch weniger Einzelteile. Außerdem werden Fluchtungsfehler in der Schweißkonstruktion jetzt quasi von selbst ausgeglichen. Weiterhin kann die kostenintensive Lagerung der Lenkstange noch eingespart werden.

Wolfgang Kischnick, Votum, Wetter

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.