Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Sitzski für Skilangläufer mit Paraplegie

Kunststofflager werden für das Gelenk eines Sitzskis verwendet, für einen Sitz, der fest mit einem Paar Skier verbunden ist, der von Skilangläufern mit Paraplegie benutzt werden kann. Um deren Skilauffähigkeiten zu verbessern, wurde ein dreidimensionaler Mechanismus entwickelt, der die Sitzhöhe justiert, eine Ski differentiell bewegt, die Ski dreht und den Sitz lediglich durch Anwendung von Kraft durch die Skistöcke neigt. Die Gelenkpunkte wurden schwierigen Bedingungen ausgesetzt: Vibration, Zufallskräften, hohem Aufprall und kaltem, nassem Schnee. Der Mechanismus besteht aus zwei Parallelogrammen, die durch eine vierstängige Verbindung aneinander gekuppelt werden. Die Beine wurden mit Lineargleitlagern am Sitz befestigt. Der dreidimensionale Mechanismus hat 23 Stifte von denen 9 aus iglidur® Lineargleitlagern aus Kunststoff bestehen. Die übrigen verwenden igubal® Kugelgelenkkopflager. Die Kunststofflager wurden auch für die Schnellverschlüsse verwendet, die Vorrichtungen, mit denen die Skier am Sitz befestigt werden.
"Die Eigenschaften des leichten Gewichts und die Selbstschmierung wie auch die Möglichkeit in kalter, nasser Umgebung eingesetzt zu werden, machten iglidur® und igubal® zur idealen Wahl für diese Klasse der Außensportgeräte."

Sitzski für Skilangläufer mit Paraplegie  
Sitzski für Skilangläufer mit Paraplegie  
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier
Zum manus® - Wettbewerb