Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Saubermänner gefragt

Schmiermittelfrei arbeitende Gleitlager-Systeme empfehlen sich besonders für die Lebensmittel- und Hygieneindustrie

Die Verpackungsmaschine für Hygienetücher von Stötzer-Maschinenbau dient dazu, die in Folie verpackten Hygienetücher mit einer Polyethylen- Verschlusslasche zu versehen. Bei einer Taktzeit von 1,5 s erfolgt das Zuführen der Päckchen über einen verstellbaren Zahnriemenförderer. Dieser läuft unter einem getakteten Rundschalttisch mit den Stationen "Deckelmagazin und Vereinzelung", "Leimabgabe" und "Deckel andrücken" durch.

Für extrem hohe Abriebfestigkeit

Um ein durch Öle oder Fette verschmutztes Produkt auszuschließen, kommen unter anderem die schmiermittelfreien Gleitlager von igus® zum Einsatz. Neben den Gleitbuchsen finden sich außerdem zum einen Flanschlager für Antriebs- oder Vorschubwellen, zum anderen Führungen für Pneumatikzylinder sowie axiale und horizontale Lineargleitführungen. So versehen beispielsweise Lager der iglidur® W300-Familie ihren Dienst in der Verpackungsmaschine. Sie stehen für besonders hohe Standzeiten, niedrige Reibwerte und extrem hohe Abriebfestigkeit. Die Reibwerte steigen auch bei höheren Gleitgeschwindigkeiten nicht an. Deshalb lassen sich gegenüber anderen Werkstoffen etwas höhere Gleitgeschwindigkeiten erzielen, zum Beispiel bis zu 1,5 m/s rotierend und bis zu 5 m/s linear. Durch die außergewöhnliche Verschleißfestigkeit bleibt der Lagerverschleiß auch bei längerem Einsatz mit hohen Geschwindigkeiten niedrig. Dies gilt besonders für gehärtete, nicht zu glatte Wellen. Bewährt haben sich Wellenrauigkeiten von 0,4 bis 0,5 μm.

Gegenläufige Formatverstellung.

Gegenläufige Formatverstellung.

 
Keine Chance für Fluchtungsfehler und Kantenbelastung

iglidur® W300-Lager finden sich auch in der Kalotte der igubal® - Flanschlager, neben einem Gehäuse aus igumid® G. Diese leichten Flanschlager dienen zum Lagern von Wellenenden oder -durchführungen und gewährleisten dabei hohe Steifigkeit und Dauerfestigkeit. Sie gleichen Fluchtungsfehler und Kantenbelastungen aus. Da sie wartungsfrei arbeiten, kommen sie besonders für Anwendungen in Frage, bei denen der Einbauort schwer zugänglich ist, in feuchter oder nasser Umgebung liegt oder (wie im vorliegenden Fall) spezielle Hygieneanforderungen stellt. Die Feuchtigkeitsaufnahme beträgt im Normalklima etwa 1,3 Gewichts-Prozent. Die Sättigungsgrenze im Wasser liegt bei 6,5 Prozent. Dies muss man besonders bei Anwendungen in der Verpackungsindustrie berücksichtigen.

Rundschalttisch

Rundschalttisch mit unten durchlaufendem Zahnriemenförderer zum Aufbringen der Polyethylendeckel.

 
Zuverlässige Führungsrolle

Die in der Verpackungsmaschine verbauten igus®- Lineargleitlager arbeiten, im Unterschied zu den bekannten Kugelumlaufsystemen, mit Gleitelementen. Für die meisten Anwendungen empfiehlt sich hierfür das Hochleistungspolymer iglidur® J auf Grund seiner guten Verschleiß- und Reibwerteigenschaften. Die Maschinenelemente aus Kunststoff gewährleisten wartungs- und schmierungsfreien Betrieb, erweisen sich unempfindlich gegenüber Schmutz und bringen dabei nur wenig Gewicht auf die Waage. Sie laufen sehr leise, widerstehen Korrosion, sind statisch hoch belastbar und lassen sich weder von Stößen noch von Vibrationen etwas anhaben. Ausgelegt für den Trockenlauf, gehören durch Fett oder Öl verschmutzte Lagerstellen der Vergangenheit an. Im Gegensatz zu Kugelführungen hängt die Kunststoffvariante nicht von der Verfahrweglänge ab und stellt keine Bedingungen an eine Mindesthublänge. Die Lineargleitlager von igus® unterteilen sich in zwei geometrisch unterschiedliche Hauptgruppen - Wellenführungen drylin® R sowie Profilschienenführungen drylin® T, N und W.

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier