Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Anwenderbericht

Schanztüren sicher lagern: Hoch belastbare Gleitlager für Scharniere im Schiffbau

Schmier- und wartungsfreie, korrosionsfeste und belastbare iglidur Lager für Boote und Yachten

Auf großen Yachten werden im Bereich der Schanz sehr schwere Türen mit einem Öffnungswinkel von 180° verbaut. Die dafür benötigten Scharniere müssen für eine hohe Traglast und besonders korrosionsbeständig ausgelegt sein. Bisherige Lösungen sind aber im Bereich der Gelenkpunkte häufig sehr anfällig für Korrosion und Verschleiß gewesen. Der Einsatz von iglidur Gleitlagern konnte die Nachteile der bisherigen Konstruktion ausgleichen. Die Ausführung ist jetzt völlig wartungsfrei.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: iglidur X Gleitlager
  • Anforderungen: Schmier- und wartungsfreie, korrosionsbeständige und hoch belastbare Gleitlager für den Einsatz in Scharnieren für Schanzkleidtüren
  • Branche: Schiffbau
  • Erfolg für den Kunden: Die Hochlastscharniere bieten nicht nur eine gute Optik, sondern auch eine einwandfreie Funktionalität. Die Lager sind belastbar, wetterfest, schmier- und wartungsfrei und weisen geringe Reibwerte auf.

Alle Produkte für Boote und Yachten entdecken
Yacht scharnier Die Scharniere sind im Schanzkleid von Booten und Yachten komplett verborgen und zeigen sich erst bei Öffnung der Tür. Dank iglidur Lagern sind sie belastbar und auf hoher See einsetzbar.

Eingesetztes Produkt

Gleitlager iglidur X

Hoch verschleißfestes Lager mit geringer Feuchtigketsaufnahme und für hohe Lasten.

Mehr Informationen

Kostenlose Musterbox

Musterbox mit den wichtigsten iglidur Werkstoffen und den iglidur Lagertechnik Katalog kostenlos bestellen.

Jetzt bestellen

Problem

Schwere Schanzkleidtüren von Yachten über einen Winkel von 180° leicht öffnen und wieder schließen und dabei sicher über die glatten Verkleidungsflächen schwingen. Für dieses Problem gab es im Schiffbau lange Zeit keine zufriedenstellende Lösung.
Auf Basis eines Schanzkleidtür-Scharniers von Vosper Thornycroft, dem Unternehmen, das für die Herstellung der weltgrößten Einmastyacht verantwortlich ist, kam die Idee zu noch leichteren Alternativen. Als leichte Scharniere für schwere Boots-Türen noch eine klare Nische im Markt darstellten, entwickelte PE Marine Designz Ltd neue kraftunterstützende, schlanke und verdeckt liegende Scharniere für eine hohe Lastaufnahme und mit verbesserter Funktionalität. 
Die Vorgaben bei der Entwicklung: Das Scharnier musste versteckt werden, wenn die Schanzkleidtür geschlossen war, aber dennoch gut aussehen, wenn sie geöffnet war. Es sollte auch ermöglichen, dass sich die Tür selbsttätig nach außen öffnet und sich so für den Bediener leicht anfühlt. Hierfür entwickelte PE Designz eine patentierte Gasdruckfeder, um die Effizienz beim Öffnen der Schanzkleidtür zu erhöhen. Um das die Türöffnung durch das Scharnier nicht zu behindern, wurde es außerdem in die Tür integriert. Da in der Schiffahrtsindustrie die Ästhetik genauso wichtig ist wie Haltbarkeit und Funktion, entschied man sich als Werkstoff für Edelstahl.
Für die Lager, die in den Scharnieren an insgesamt sieben Drehpunkten verbaut werden sollten, mussten ganz andere Materialien gewählt werden. Um den rauen Umgebungen auf hoher See dauerhaft standzuhalten und das hohe Gewicht der Türen zuverlässig zu stemmen, brauchte es sowohl eine belastbare wie auch korrosionsbeständige Lösung.

Lösung

Damit sich die schweren Schanzkleidtüren leicht bewegen lassen, entwickelte PE Designz eine patentierte Gasdruckfeder, die die Bewegung unterstützt. Dazu erlauben die insgesamt sieben Drehpunkte des Scharniers, dass alle Beschläge und Krümmungen auf der Vorderseite der Yacht auch bei einer 180 °-Drehung nicht von Tür oder Scharnier beschädigt werden.
In diesen Drehpunkten werden Polymer-Lager aus dem Werkstoff iglidur X eingesetzt. Da das Material komplett schmierfrei arbeitet, werden externe Fette und somit unschöne Ölflecken auf den Teakholz und hellen Bootsverkleidungen vermieden. Daneben haben sie einen niedrigen Reibungskoeffizienten und können sehr hohe Belastungen aufnehmen. Da iglidur X ein Polymer ist, stellen auch andere Belastungen auf hoher See wie Salzwasser kein Problem dar. Die Hochlastscharniere können neben der Optik auch durch die einwandfreie Funktionalität auch unter den widrigen Bedingungen auf Booten und Yachten glänzen.
Mit der neuen Konstruktion im Bereich der High-End-Scharniere für schwere Türen setzt PE Designz inzwischen hauptsächlich Schanzkleid-, Rohr- und Lukenscharniere um, aber auch Scharniere in Sonderausführung für bestimmte Projekte in der Schifffahrts- und Architekturindustrie.

Yacht Scharnier
Yacht Scharnier
Yacht Scharnier

Paul Edmondson / PE Marine Designz Ltd

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier


Zum manus® - Wettbewerb


Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr


The terms "igus", "Apiro", "chainflex", "CFRIP", "conprotect", "CTD", "drylin", "dry-tech", "dryspin", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-skin", "e-spool", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "readychain", "readycable", "ReBeL", "speedigus", "triflex", "robolink", "xirodur", and "xiros" are legally protected trademarks of the igus® GmbH/ Cologne in the Federal Republic of Germany and where applicable in some foreign countries.

igus® GmbH points out that it does not sell any products of the companies Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsibushi, NUM,Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber and all other drive manufacturers mention in this website. The products offered by igus® are those of igus® GmbH