Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Entwicklung eines "Ball-Grippers"

Rheinische Fachhochschule Köln
Projektteam:

Martin Karwowski, Dominik Böhme

Aufgabenstellung:

Reduktion der Reibung beim Ausfahren eines Kameraarmes.

Longer Grip mit schmiermittelfreien Polymer-Gleitlagern von igus®

Im Rahmen einer Projektarbeit für das Fraunhofer Institut für autonome, intelligente Systeme haben Martin Karwowski und Dominik Böhme den "Ball-Gripper" entwickelt. Ziel war es, die Reibung beim Ausfahren des Roboterarmes zu reduzieren. Mithilfe von Polymer-Gleitlagern von igus® konnte das Problem gelöst, die technische Leistung maßgeblich verbessert, die Reibung verringert und die Lebensdauer verlängert werden.

"Ein wesentlicher Vorteil gegenüber den althergebrachten Metallbuchsen ist, dass Kunststoffgleitlager ohne Schmiermittel laufen. Somit entfällt die regelmäßige Wartung. Darüber hinaus sind Kunststoffgleitlager günstiger in der Anschaffung und erlauben sogar die Erhöhung der Taktrate der Maschine", so Martin Karwowski.

Die Detailansicht zeigt die Verarbeitung von iglidur® Gleitlagern, die schmutzunempfindlich, korrorsionsbeständig und vibrationsdämpfend sind.

 

Mithilfe der Kunststoffgleitlager kann der Kameraarm des Roboters intensiv genutzt werden. Reibungsarm und wartungsfrei.

 
 
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier