Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Energie- und Verwindungskontrolle für Beinprothese

Bei Beinprothesen ist eine der wichtigsten Eigenschaften die Federung von Stößen für den Komfort des Trägers. Der Ersatz eines teflonbeschichteten metallischen Lagers brachte neben höherer Elastizität eine Reduzierung des Lagerspiels durch deutlich niedrigeren Verschleiß des Lagers.

iglidur® Z war das einzige Lagermaterial, das die enormen Kantenlasten und Scherkräfte aufnehmen konnte, die bei normalem Gehen und vor allem bei sportlichen Aktivitäten auftreten. Betroffene beschreiben die Bewegung als besonders weich bei gleichzeitiger hoher Stabilität.

Clive Smart
Design Engineer
Blatchford Products

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.