Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Robotik

Beste MRI-Kompatibilität

Das aktuelle Projekt: Entwicklung eines Roboters, um eine fokussierte Ultraschall-Ablationssonde für die Behandlung von tiefen Hirntumoren zu platzieren. Mit dem Systemen können Chirurgen Bilder aufnehmen, interaktiv ein Ziel auswählen und den Roboter dirigieren, eine Sonde einzusetzen, ohne die Position des Patienten verändern zu müssen. Während MRI-Maschinen hervorragende medizinische Bilder mit hohem Weichgewebekontrast liefern, stellen sie auch eine schwierige Umgebung für elektromechanische Systeme dar. Die Verwendung der üblichen ferromagnetischen Materialien ist aus Sicherheitsgründen streng begrenzt. Nichteisenmetalle in großen Mengen oder in unmittelbarer Nähe zum Bildgebungsbereich müssen ebenfalls vermieden werden, um Artefakte und Verzerrungen zu verhindern. Die Lösung: iglidur® H1-Lager – sie sitzen direkt über dem Kopf eines Patienten, ohne die Qualität der medizinischen Bilder zu beeinträchtigen. Sie werden auch in den übrigen Achsen des Roboters genutzt – sind langlebig, unempfindlich gegenüber Reinigungsund Sterilisationsmethoden. Weitere Produkte von igus®, die zum Einsatz kommen: drylin® Trapezgewindespindeln, iglidur® L280 oder auch drylin® R-Lineargleitlager. Sie vereinfachen die Installation sowie Wartung und bieten die beste MRI-Kompatibilität.

chirurgischer Roboter  
Worcester Polytechnic Institute, Christopher Nycz, Worcester, USA
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier
Zum manus®-Wettbewerb