Bitte wählen Sie Ihren Lieferstandort

Die Auswahl der Länder-/Regionsseite kann verschiedene Faktoren wie Preis, Einkaufsmöglichkeiten und Produktverfügbarkeit beeinflussen.
Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Korrosionsbeständige Linearlager für Waschmaschine in Automobilproduktion

Schmiermittelfreie drylin Linearlager ermöglichen zuverlässige Reinigung in Industriewaschanlage

Diese Waschmaschine der Cleantech Systems Private Limited wird in der Automobilproduktionen eingesetzt. Sie entfernt bei bestimmten Motorkomponenten vor dem Zusammenbau Anhaftungen von z. B. Schmutz, Öl oder Kühlmittel, damit diese später keine Schäden verursachen können. Herkömmliche Linearkugellager kamen mit der feuchten Umgebung und dem ständigen Kontakt mit Reinigungsmitteln nicht gut zurecht und korrodierten. Erst die Verwendung von iglidur-Kunststoff-Gleitlagern brachte die gewünschte Zuverlässigkeit und Wartungsfreiheit der Anlage.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: drylin-Linearlager; Tribo-Tape Gleitfolie
  • Anforderungen: Wasser und chemische Reinigungsmittel greifen alle Komponenten an, die vor allem korrosionsbeständig sein müssen; es durften keine Schmiermittel zum Einsatz kommen, die sich mit der Reinigungsflüssigkeit vermischen könnten
  • Branche: Automobilindustrie
  • Erfolg für den Kunden: drylin-Lager verfahren im Trockenlauf und benötigen somit keinerlei Schmierung; sie sind unempfindlich gegen äußere Einflüsse wie die feuchte Umgebung; durch lange Lebenszeiten und die ausbleibende Auswechslung von Komponenten werden Betriebskosten gespart

Waschanlage

Problem

In der Automobilindustrie werden spezielle industrielle Waschmaschinen eingesetzt, da Partikel in den Motorkomponenten die Teile beim Zusammenbau beschädigen können. Konkret können Kühlmittel, Öl oder Schmutz an diesen anhaften. In diesem Anwendungsfall bestand das System zur Behandlung von Zylinderköpfen aus zwei Abschnitten, einen zur Reinigung und den anderen zum Trocknen der Komponente. Hierfür sollten an verschiedenen Stellen Linearlagersysteme verwendet werden.
Bei der Verwendung von herkömmlischen Linearlagern traten allerdings verschiedene Probleme auf. Da mit jedem Waschzyklus (jede Minute) heißes Wasser und chemische Reinigungsmittel zum Einsatz kommen, korrodierten die Lagergehäuse sehr schnell, wenn die Anlage stillstand. Die Nutzung von Lagern aus rostfreiem Stahl ist hier nicht üblich, da zum einen die Kosten sehr hoch sind. Außerdem haben die darin vorkommenden Schmiermittel einen negativen Einfluss auf den Waschgang, da sich das Öl mit der Reinigungsflüssigkeit der Maschine vermischt.

Lösung

Da die Projektverantwortlichen schon zuvor gute Erfahrungen mit Produkten aus unserem Lagersortiment gemacht haben, entschied man sich auch für die Waschanlage für den Einsatz von igus-Linearlagern. Nachdem genau geprüft wurde, ob sich diese in der Maschine problemlos verwenden lassen, entschied man sich schließlich für den Einsatz von drylin-Lagern. Die selbsteinstellenden Linearlager verfahren als schmierfreie Systeme im Trockenlauf und sind dadurch wartungsfrei und unempfindlich gegen äußere Einflüsse. Gerade für die feuchte Umgebung der Waschanlage sind sie daher besonders geeignet. Ebenfalls im Einsatz sind Tribo-Tape Gleitfolien, die zusätzlichen Schutz vor Spritzwasser bieten. Der Kunde spart durch den Einsatz der drylin-Lager daneben Kosten durch die Einsparung von Schmiermitteln. Außerdem müssen nicht mehr regelmäßig die Lager ausgetauscht werden, wodurch auch die Betriebskosten der Anlage gesunken sind.

Waschanlage

Beratung

Gerne beantworte ich Ihre Fragen auch persönlich

Photo
Andreas Dengler

Branchenmanager Automotive Factories

E-Mail schreiben

Beratung und Lieferung

Persönlich:

Montag – Freitag: 7 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr

Chat-Service:

Montag – Freitag: 8 – 20 Uhr
Samstag: 8 – 12 Uhr


The terms "igus", "Apiro", "chainflex", "CFRIP", "conprotect", "CTD", "drylin", "dry-tech", "dryspin", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-skin", "e-spool", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "readychain", "readycable", "ReBeL", "speedigus", "triflex", "robolink", "xirodur", and "xiros" are legally protected trademarks of the igus® GmbH/ Cologne in the Federal Republic of Germany and where applicable in some foreign countries.

igus® GmbH points out that it does not sell any products of the companies Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsibushi, NUM,Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber and all other drive manufacturers mention in this website. The products offered by igus® are those of igus® GmbH