Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

DE(DE)

Hochleistungslager in Hebestuhl

Damit dieser medizinische Stuhl hohen Belastungen standhält, werden iglidur-Gleitlager eingesetzt.

Mit diesem Stuhl können ältere oder schwache Menschen nach einem Sturz ohne großen Kraftaufwand wieder aufgerichtet werden. Herkömmliche Kugellager brachen bei der langsamen Bewegung des Hebemechanismus und der hohen Belastung. Erst seitdem die herkömmlichen Lager gegen Kunststoff-Gleitlager ausgetauscht wurden, funktioniert der Stuhl zuverlässig und störungsfrei.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: iglidur Kunststoff-Gleitlager
  • Anforderungen: Die Lager müssen bei dem langsamen Aufrichten des Stuhls hohen Belastungen standhalten
  • Branche: Medizintechnik
  • Erfolg für den Kunden: Die iglidur-Lager bringen heute drei konkrete Vorteile in der Anwendung: Sie sind robust und halten den hohen Kräften dauerhaft stand, sind leichtgewichtig und kostengünstig im Vergleich zu herkömmlichen Kugellagern.

Hebestuhl

Problem

Der Raizer ist ein medizinischer Stuhl von der dänischen Herstellerfirma Liftup, der älteren und körperlich behinderten Menschen in Notsituationen helfen soll, ohne Hilfe von anderen aufstehen zu können.
Das Gerät lässt sich problemlos von nur einer Person aufbauen und bedienen. Dabei kann die eingebaute Mechanik innerhalb weniger Minuten gestürzte Personen sicher und mühelos hochheben. Da der Raizer in seiner Ausgangsposition ähnlich flach wie eine Liege ist, kann die Person schnell auf das Gerät umgelegt werden. Danach ist der Stuhl an der Reihe: Die Mechanik zieht die flachen Stuhlbeine zueinander und der Raizer stellt sich langsam und sicher auf. Natürlich wirken auf den Stuhl und insbesondere auf die Lagerungen der Stuhlbeine dabei besonders hohe Kräfte ein, da diese nicht nur das Gewicht der Person tragen, sondern auch die sehr langsame Aufrichtung zuverlässig ausführen müssen. Standard-Lagerungen kamen für den Hersteller daher nicht in Frage.

Lösung

Da in dem medizinischen Stuhl besonders hohe Kräfte auf alle Komponenten aber gerade die zentralen Lagerungen am oberen Ende der Stuhlbeine wirken, musste eine besonders robuste Lösung her.
Der Hersteller entschied sich schließlich für iglidur Kunststoff-Gleitlager, die in drei verschiedenen Typen an insgesamt sechs Stellen im Gerät zum Einsatz kommen.
Im Vergleich zu ursprünglich angedachten Kugellagern, bringen die iglidur-Lager konkret drei Vorteile mit sich, die hier entscheidend waren:
Die Lager sind für besonders hohe Belastungen ausgelegt und arbeiten unter diesen Umständen zuverlässig und sicher.
Zudem sind sie besonders leicht. Um eine möglichst einfache Handhabung zu gewährleisten, wird bei medizinischer Gerätschaft oft ein großes Augenmerk auf das Gewicht gelegt. Die leichtgewichtigen Kunststoff-Lager tragen zu diesem Ziel entscheidend bei.
Und zuletzt konnte die Firma Liftup im Vergleich zu herkömmlichen Kugellagern auch Kosten im Einkauf sparen.


Hebestuhl

Liftup A/S, Flemming Eriksen, Stoevring, Denmark

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus®-Wettbewerb


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.