Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Versuchsaufbau

Blitzschnell fallen

In diesem Versuchsaufbau wird der freie Fall von Körpern mit und ohne Magnetbremse simuliert. Um belastbare Daten aus der Studie zu erhalten, müssen die beiden Gondeln absolut zuverlässig und gleichmäßig geführt werden. Zudem musste eine möglichst hohe Beschleunigung realisiert werden können. Die beiden „Falltürme“ des Experiments wurden mit drylin® T-Linearführungen realisiert, die vertikal auf eine MDF-Platte geschraubt wurden. Das Zusammenspiel von iglidur® J-Gleitlagern und der Aluminiumschiene verleiht den Gondeln nur eine geringe Trägheit, wodurch eine Beschleunigung von 9,80 m/s2 und eine Spitzengeschwindigkeit von 5 m/s erreicht werden konnte.

Versuchsaufbau_01  
Universidad de Murcia. Departamento de Electromagnetismo y Electrónica, Leandro Victoria Navas, Aurelio Arenas Dalla Vecchia, Javier Abellán García, María José Nuñez Trigueros , Murcia, Spain
Hier geht es zu den eingesetzten Produkten
Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier
Zum manus®-Wettbewerb