Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Kompakte und wartungsfreie Stative für Operationsmikroskope

drylin-Gewindetechnik in Stativen für medizinische Mikroskope sparen Platz und laufen reibungslos

Dieses Stativ für Operationsmikroskope lässt sich reibungslos drehen. Möglich macht das ein sogenannter AB-Schlitten. Für ein neues Stativ im Dentalbereich musste ein neuer Schlitten entwickelt werden, da vorhandene Systeme mit zwei Linearführungen und einer Spindel zu groß waren. Gelöst wurde das Problem, indem eine der beiden Linearführungen durch eine kompakte drylin®-Trapezspindel ausgetauscht wurde.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: drylin-Gewindetechnik
  • Anforderungen: Für das Stativ von Mikroskopen im Dentalbereich suchte man nach einem Linearführungssystem, dass möglichst kompakt und schmierfrei sein sollte.
  • Branche: Medizintechnik
  • Erfolg für den Kunden: Das neue System bestehend aus drylin-Trapezspindel- und Gewindemutter ist so kompakt, dass im Zentrum des AB-Schlittens mehrere Kabel durchgeführt werden konnten. Dies war zuvor nicht möglich. Eine spielfreie und reibungsarme Bewegung gewährleistet darüber hinaus die wartungsfreie und schmiermittelfreie Anwendung über die gesamte Lebensdauer.

Mikroskop

Problem

Die Stative für Operationsmikroskope der LEICA Microsystems AG sind teilweise mit einem sogenannten "AB-Schlitten" ausgerüstet. Dieser befindet sich zwischen dem Tragarm und dem Mikroskop. Er besteht aus zwei Schlitten, welche rechtwinklig zueinander angeordnet sind und die Aufgabe haben, den Schwerpunkt des Mikroskops inklusive dem Zubehör in die Drehachse zu verfahren, damit das Mikroskop ausbalanciert drehbar ist. Verfahren wird entweder von Hand oder motorisch.
Für ein neues Stativ für Anwendungen im Dentalbereich gab es spezielle Anforderungen an das Design sowie den Wunsch einer möglichst kompakten Konstruktion. Hierfür war ein neuer AB-Schlitten zu entwickeln, der diesen Anforderungen entspricht. Denn vorhandene Systeme waren zuvor immer mit jeweils zwei Linearführungen und einer Spindel im A und B Schlitten ausgestattet und daher zu groß.

Lösung

Bei der Entwicklung einer neuen Lösung, die sich für Dentalanwendungen nutzen lässt, wurde eine der beiden Linearführungen durch eine drylin-Trapezspindel (TR 10x2) aus Edelstahl mit einer drylin-Spindelmutter ersetzt. Das System ist so kompakt, dass im Zentrum des AB-Schlittens mehrere Kabel durchgeführt werden konnten. Dies wäre mangels Platz mit dem bisherigen Konzept nicht möglich gewesen. Mit dem neuen Konzept mit nur einer Linearführung und einer Spindel wurde dieses Problem gelöst. Die darüber hinaus guten Laufeigenschaften des Materials erlauben eine kombinierte Beanspruchung der Spindel sowohl als Führung, als auch als Antriebseinheit. Eine spielfreie und reibungsarme Bewegung gewährleistet die wartungsfreie und schmiermittelfreie Anwendung über die gesamte Lebensdauer, wobei Schmiermittel in diesem Bereich ohnehin nicht zulässig sind.


Stativ für Mikroskop mit dylin-Spindel
Stativ für Mikroskop mit dylin-Spindel

LEICA Microsystems, Roman Frick, Heerbrugg, Switzerland

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb