Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Steuerung von Ultraleichtflugzeugen

drylin-Linearlager arbeiten in dieser Flugzeug-Lenkung vibrationsdämpfend und wartungsfrei.

Diese Pedale für die Steuerung von Ultraleichtflugzeugen lassen sich leicht, flüssig und synchron bewegen. Im Cockpit der leichten Flieger sind in der Regel zwei Pedalpaare parallel angeordnet. Hiermit können die beiden Piloten die Ruder steuern und somit für eine optimale Flugposition sorgen. Damit es nicht zu ruckartigen und unerwünschten Flugbewegungen kommt, müssen die Pedale sehr genau und flüssig reagieren. Das wird durch den Einsatz einer drylin®-Lineargleitführung erreicht. Diese ist zudem schmiermittel- und insofern wartungsfrei.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: drylin-Lineargleitlager
  • Anforderungen: Die Lenkung muss immer sehr genau und flüssig reagieren. Darüber hinaus müssen sich die Pedale leicht, flüssig und synchron bewegen lassen. Da hohe axiale und radiale Kräfte auf das Lenksystem einwirken, müssen auch die Lager hohe Kräfte verkraften können.
  • Branche: Aerospace, Luftfahrtindustrie
  • Erfolg für den Kunden: Für die drylin-Lager entschied sich der Kunde aus mehreren Gründen: So sind diese vibrationsdämpfend sowie schmiermittel- und wartungsfrei. Die Werkstoff-Eigenschaften erlauben eine hohe Kraftaufnahme, gleichzeitig spart der Kunde in Anschaffung als auch im laufenden Betrieb Kosten.

Pedale

Problem

Das Projekt befasst sich mit der Entwicklung des Leitsystems für ein Ultraleichtflugzeug. Die beiden parallel angeordneten Positionen der Piloten haben jeweils ein Pedal (zur Steuerung des Ruders) und eine Steuerleiste (zur Steuerung der Querruder und des Balancers) mit synchronisierten Bewegungen. Ein Drehmomentrohr, das in der Mitte und an den Enden der Glieder jeweils zur Übertragungskette und zu den Hebeln der Piloten führt, steht unter dem Einfluss von radialen als auch axialen Lasten. Während des Flugbetriebs darf es nicht zu ruckartigen und unerwünschten Flugbewegungen kommt sodass die Pedale immer sehr genau und flüssig reagieren müssen. Darüber hinaus müssen sie sich leicht, flüssig und synchron bewegen lassen.

Lösung

Angesichts der geschätzten beträchtlichen axialen Belastung wurden Metallverstärkungen entworfen, die die Verbindung überspannen und auf der Schraube ruhen. Auch auf die Lager kommen hohe Belastungen zu. Man entschied sich aus verschiedenen Gründen für die drylin-Linearlagerungen. So sind sie bei hoher Leistung und Flexibilität immer noch günstig im Anschaffungspreis. Sie lassen sich einfach und wirtschaftlich warten. Im Bedarfsfall wäre es auch unter dem Aspekt der Ersatzteilkosten noch sehr wirtschaftlich. Der Kunststoffträger kann einen Teil der vom Flugzeug unvermeidlich erzeugten Vibration isolieren und ist damit vibrationsdämpfend. Für das Gleiten sind keine Schmiermittel erforderlich, sodass keine Bindemittel bereitgestellt werden müssen. Dies bedeutet auch, dass sich die Reinigung durch fehlende fettige Schmiermitteln deutlich einfacher gestaltet.


Bercella srl, Riccardo Bertini, Varano Melegari, Italy

Pedale
Pedale

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb