Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Wartungsfreie Lager in Abfüllanlage

drylin und iglidur Lager in Abfüllanlage für Milchprodukte ersetzen anfällige Metalllager

In dieser Anlage werden Milchkartons gefaltet, geklebt, gefüllt, sterilisiert und abgedichtet. Wichtig beim Einsatz in einer Molkerei: Damit die Milch nicht kontaminiert werden kann, sollten Lager und Linearführungen schmiermittelfrei sein. Zudem müssen sie resistent gegen Desinfektionsmittel und hohe Temperaturen sein. Dies wurde durch den Einsatz von drylin Linearführungen und iglidur Gleitlagern erreicht.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: iglidur Gleitlager, drylin R Linearlager
  • Anforderungen: Die Umgebung der Anlage ist stark korrosiv. Daneben werden häufig leichte alkalischen und saure Lösungen, Desinfektionsmittel und heißes Wasser zur Reinigung verwendet.
  • Branche: Nahrungsmitteltechnik
  • Erfolg für den Kunden: Die neue Lagertechnik aus iglidur Kunststoffen ist nicht nur komplett wartungs-und schmierfrei, sie ist auch günstiger im Einkauf und im laufenden Betrieb. Nach zwei Jahre im Einsatz sind die Resultate für den Kunden so positiv, dass die neuen Lager auch in anderen Maschinentypen zum Einsatz kommen sollen.

Problem

Die РР20 ist ein rotierender Linear-Monoblock der zum Abfüllen und Verschließen von pasteurisierter Milch und Milchgetränken in Giebelkartons mit Polyethylenbeschichtung konstruiert wurde. Innerhalb eines automatischen Zyklus finden dabei mehrere aufeinanderfolgende Aktionen statt. Nach Zuführung der ungefalteten Kartonzuschnitte wird der Klebstoff am Karton platziert und der Kartonboden aufgeklebt. Außerdem übernimmt die Maschine das automatisierte Aufsetzen der Kappe auf die Milchtüte, das Desinfizieren mittels UV-Strahlen, die Abfüllung des Produkts in die Behälter sowie die Abdichtunlg.
Für die verschiedenen Formatverstellungen sowie rotierenden Bewegungen in der Anlage sollten die bisherigen Metalllager durch neue Produkte ersetzt werden, da die hohen Anforderungen der Maschine nicht von den aktuellen Komponenten bedient werden konnten.
So ist die Umgebung in der Anlage stark korrosiv wodurch gerade metallische Komponenten anfällig sind. Ebenso problematisch ist die häufige Verwendung von leichten alkalischen und sauren Lösungen, Desinfektionsmitteln und heißem Wasser zur Reinigung.

Lösung

Die verschiedenen genannten Konflikte in der APP20 zur Abfüllung und Verpackung von pasteurisierter Milch in der Lebensmittelindustrie wurden durch die ausschließliche Verwendung von unseren Linearlagern und Buchsen gelöst. Sie bieten sich als Alternative zu Stahllagern und Kugelhülsen an, da sie sich der spezifischen Arbeitsumgebung perfekt anpassen.
Konkret wurden zylindrische Gleitlager aus dem Hochleistungswerkstoff iglidur, drylin R Linearlager sowie iglidur Doppelbundlager installiert, die einige Vorteile in der Abfüllanlage mit sich bringen. Durch den Wechsel von Metalllagern auf Lagerkomponenten aus Kunststoff konnte eine kostengünstige Alternative gefunden werden, die auch im laufenden Betrieb Kosten spart. So müssen keine Elemente zum Abdichten der rotierenden und sich bewegenden Teile mehr eingesetzt werden. Besonders wichtig war es dem Betreiber, einen wirtschaftlichen Betrieb zu ermöglichen. Neben der erhöhten Zuverlässigkeit der Maschine erleichtern die neuen Lager auch die Reinigung und Wartung. Ebenfalls wichtig in der Lebensmittelindustrie ist die komplette Schmiermittelfreiheit der Kunststofflager, die die Kontaminationsgefahr des Produkts eliminiert.
Zwei Jahre nach der Einführung der neuen Komponenten sind die Resultate für den Kunden so positiv, dass die iglidur und drylin Lager auch in anderen Maschinentypen zum Einsatz kommen sollen wie z.B. in vertikalen Schlauchbeutelmaschinen für flüssige Produkte in Weichverpackungen.


Abfüllanlage
Abfüllanlage
Abfüllanlage
Abfüllanlage
Abfüllanlage
Abfüllanlage

KASI Tempra Pack Ltd., Vasili Manev, Gorna Oryhovitsa, Bulgaria

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb