Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Innovativer elektrischer Rollstuhl

Dieser Rollstuhl kann Treppen steigen. Dank iglidur-Lagern nimmt er hohe Radialkräfte auf.

Der TopChair-S ist der einzige elektrische Rollstuhl, der mehrere Stufen ohne die Anwesenheit einer Begleitperson und ohne die Anbringung eines festen Gerüstes steigen kann. Dazu verfügt er über ein innovatives, doppeltes Bewegungssystem mit Rädern und Raupenbändern. Beim Treppensteigen bleibt die Sitzfläche des Rollstuhls unabhängig von der Neigung in waagerechter Position. iglidur-Gleitlager werden für die Bewegung der vorderen und hinteren Räder benutzt. Dank ihnen gibt es keine Probleme mit Verschleiß oder Korrosion.

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: iglidur-Gleitlager
  • Anforderungen: Für die Lagerung der Räder mussten die Lager hohe radiale Kräfte (mehrere tausend Newton) aufnehmen können und korrosionsunempfindlich und wartungsfrei sein. Es wurde auch nach einer leicht zu montierenden und kostengünstigen Lösung gesucht.
  • Branche: Medizin
  • Erfolg für den Kunden: iglidur-Gleitlager sind robust, verschleißfest, wartungs- und schmierfrei. Darüber hinaus gehören die zuvor aufgetretenen korrosionsbedingten Klemmungsprobleme der Vergangenheit an.

TopChair-S Rollstuhl

Problem

Der TopChair-S ist der einzige elektrische Rollstuhl, der mehrere Stufen ohne die Anwesenheit einer Begleitperson und ohne die Anbringung eines festen Gerüstes steigen kann. Er bietet Personen mit eingeschränkter Mobilität eine neue Möglichkeit, sich zu Hause, bei der Arbeit oder in der Stadt ohne Begleitung zu bewegen. Um dies umzusetzen, verfügt der Rollstuhl über ein innovatives, doppeltes Bewegungssystem, bestehend aus vier Rädern (darunter zwei Antriebsräder hinten) für die Fortbewegung auf flachem Grund und zwei Raupenbänder (mit Gummizahnriemen) für das Auf- oder Absteigen von Stufen. Für die Lagerung der Räder brauchte es Komponenten, die hohe radiale Kräfte (mehrere tausend Newton) aufnehmen können und dabei komplett korrosionsunempfindlich und wartungsfrei sind. Daneben suchten die Konstrukteure auch nach einer Lösung, die sich leicht in den Rollstuhl einbauen lassen und die Kosten gleichzeitig möglichst gering halten.

Lösung

Für die Bewegung der vorderen und hinteren Räder entschied man sich für den Einsatz von unseren iglidur-Gleitlagern. Diese erfüllen die Anforderungen der Lagerung der Räder, die sich aus dem Anwendungsgebiet ergaben. So sind die Lager besonders robust und können die Belastungen, die sich durch Benutzung des Rollstuhls sowie des Gewichts des TopChair S ergeben, abfangen. Wichtig für ein angenehmes Produkterlebnis war es außerdem, keine Wartung an den Lagern vornehmen zu müssen. Da die Gleitlager selbstschmierend sind, braucht der Hersteller oder Anwender keine Zeit in die Kunststoff-Komponenten investieren. Und auch Verschleißprobleme sowie die bei anderen Lagern zuvor aufgetretenen korrosionsbedingten Klemmungsprobleme gehören ab sofort der Vergangenheit an. Die iglidur-Werkstoffe und ihre verschiedenen Zusammensetzungen können für jeden Anwendungsfall individuell definiert und angepasst werden. So kann für jedes Anforderungsprofil immer die perfekte Gleitlagerlösung gefunden werden.


TopChair-S Rollstuhl
TopChair-S Rollstuhl
TopChair-S Rollstuhl

TopChair, Hervé Le Masne, Montrabé, France

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier

Zum manus® - Wettbewerb


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.