Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Belastbare und verschleißfeste Halbzeuge für Fingerprothese

Steckbrief

  • Was wurde benötigt: zuverlässige Kunststofflager auf kleinstem Bauraum, belastbar und ästhetisch ansprechend
  • Herstellungsverfahren: Aus Halbzeug gefertigt
  • Anforderungen: Belastbarkeit, Zuverlässigkeit auf engstem Raum, Schmiermittelfreiheit und Präzision
  • Material: iglidur® J
  • Branche: Prothetik
  • Erfolg für den Kunden: Eine wartungsfreie Prothesenlösung für den Alltagsgebrauch

Vincent Hand mit individuellen Lagern aus iglidur® Halbzeugen  

Gleitlager aus iglidur® Halbzeug ermöglicht feingliedrige Bewegung

Handprothesen werden immer beweglicher, feingliedriger ,funktioneller und werden ihrem menschlichen Vorbild somit immer ähnlicher. Für Menschen, die mit dem Verlust einzelner Finger oder eines Teils der Hand leben müssen, gab es bislang keine befriedigende Prothesenlösung. Der VINCENT-Finger schließt nun diese Versorgungslücke und eröffnet neue Möglichkeiten für die Betroffenen. Die Firma VINCENT Systems GmbH stellt Finger für die alltägliche Bewegung her und bietet Prothesenträgern somit eine Möglichkeit für besseres Bestehen im Alltag.

Bei dieser Prothese handelt es sich um einen elektrisch angetriebenen Finger.
Das Fingergrundgelenk wird dabei direkt über einen Getriebemotor bewegt, wobei das
Mittelgelenk über eine federnde Verbindung mitgeführt wird. Alle an dieser Bewegung beteiligte Achsen werden durch Kunststoffbuchsen aus dem Werkstoff iglidur® J
Gelagert. Insgesamt 8 Lager sind in einem Finger integriert.
Die Steuerung der Prothese erfolgt über Muskelsignale, die an einen Mikrocontroller weitergeleitet werden. Die Energieversorgung leisten 2 Lithium-Ionen-Batterien.
 

Vincent Handprothese mit individuellen Lagern aus iglidur® Halbzeugen  

Material mit hohen Anforderungen gesucht

Gerade im Bereich dieser sehr präzisen und zum Teil schwer belasteten Anwendung ist eine spiel- und verschleißfreie Übertragung der Kräfte von hoher Wichtigkeit. Die besonderen Anforderungen rühren vor allem von punktuellen Belastungen her, die durch rasche und impulsartige oder oszillierende Bewegungen ausgelöst werden.
Auch muss eine Handprothese in zum Teil sehr rauer Umgebung zurechtkommen und in schmutzigen oder nassen Anwendungsgebieten voll funktionsfähig bleiben.

Durch die Lager, die aus iglidur® J Halbzeugen gefräst wurden, kann eine Korrosionsfestigkeit und eine niedrige Verschleißrate gewährleistet werden. Für den Einsatz am Körper sind Schmiermittelfreiheit und Wartungsfreiheit zwei wichtige Kriterien. Genauso wie die Übertragung vom Schall des Motors auf benachbarte Gelenke reduziert werden soll, um Komplikationen zu vermeiden.
Die große Herausforderung bestand darin, eine Lösung zu finden, die obendrein auf kleinstem Bauraum funktioniert und und mit einem ästhetisch anspruchsvollen Design zu realisieren ist.
 

Handprothese mit Vincent-Fingern und Lagern aus iglidur® Halbzeugen  

Weitere Anwendungsberichte

Lager aus Halbzeugen für Einschmelzsonde

Beim „IceMole“ handelt es sich um eine Einschmelzsonde, mit der Polarregionen, Gletscher und als Fernziel auch extraterrestrische Regionen erforscht werden sollen. Die Lagerung der Eisschraube muss unempfindlich gegenüber Wasser und Schmutz, und thermisch isolierend sein. In dieser anspruchsvollen Umgebung kommt ein gefrästes Teil zum Einsatz, das aus iglidur® A180 Halbzeugen gefertigt wurde.

Lager für hohe Belastung aus iglidur® Halbzeug gefertigt

Für die „Dual Tube Night Vision Goggles“, einem der hochwertigsten Nachtsichtgeräte von  ACTinBlack, wurde ein individuelles Gleitlager benötigt, um  schwenkbare Pods zu ermöglichen. Diese Lager sollten denselben Umweltbedingungen trotzen, wie die Nachtsichtsysteme. Temperaturen zwischen -50 und 50 Grad sind da keine Seltenheit. Auch Stabilität bei unsachgemäßer Behandlung und ein gutes Stick-Slip-Verhalten waren relevant für diese Sichthilfe. Das Lager wurde aus iglidur® Halbzeugen gefertigt, da diese den Anwendungsbedingungen gewachsen sind. 

Kein Maschinenstillstand dank Individuelle Gleitlager aus iglidur® Halbzeugen

An der sogenannten Reifenseifstation der MCSS MC-Syncro Supply GmbH wird u.a. mittels Bürsten die Innenwulst des Reifens mit Seife benetzt. Dadurch wurde das Fett, auch aus gekapselten Metalllagern, mit der Zeit ausgewaschen. Die Folge war, dass die Metalllager blockierten und die Welle sich weiterdrehte. Seitdem iglidur® Halbzeuglager im Einsatz sind, fällt nicht nur die Schmierung der Lagerstellen weg, es werden auch Kosten durch regelmäßigen Ausfall und Austausch der Lager vermieden.

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier