Mein Ansprechpartner
Standort auswählen

Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl nennen wir Ihnen sofort Ihren persönlichen igus® Berater.

Montagehilfe „Portamobil“ für Türblätter

Alleine handhabbar

Mit diesem neuentwickelten Gerät kann ein Monteur allein bis zu 120 Kilogramm schwere Türblätter montieren oder transportieren. Da das „Portamobil“ in Kleinserien hergestellt werden soll, werden zur Herstellung hauptsächlich Standardbauteile eingesetzt, die entsprechend günstig sein sollen. Die Lagerung der Kurbelwelle sollte wartungs- und schiermittelfrei ausgeführt werden, damit auch die Türen nicht verschmutzt werden. Hier kommen Flanschlager aus iglidur® G zum Einsatz. Weiterhin sind im Gerät igubal®-Axiallager SAM zur Führung der Trapezspindeln und im Fahrwerk Polysorb-Tellerfedern von igus® verbaut.

Thomas Krumpen, Portamobil, Regensburg

Hier geht es zu den eingesetzten Produkten

Weitere interessante Anwendungen aus den verschiedensten Bereichen finden Sie hier


Zum manus® - Wettbewerb


Die Begriffe "igus", "Apiro", "CFRIP", "chainflex", "conprotect", "CTD", "drygear", "drylin", "dryspin", "dry-tech", "easy chain", "e-chain", "e-chain systems", "e-loop", "e-ketten", "e-kettensysteme", "e-spool", "e-skin", "flizz", "ibow", "igear", "iglidur", "igubal", "kineKIT", "manus", "motion plastics", "pikchain", "plastics for longer life", "print2mold", "readycable", "readychain", "ReBeL", "robolink", "speedigus", "tribofilament", "triflex", "xirodur" und "xiros" sind gesetzlich geschützte Marken in der Bundesrepublik Deutschland und gelegentlich auch international.
Die igus® GmbH weist darauf hin, dass sie keine Produkte der Unternehmen Allen Bradley, B&R, Baumüller, Beckhoff, Lahr, Control Techniques, Danaher Motion, ELAU, FAGOR, FANUC, Festo, Heidenhain, Jetter, Lenze, LinMot, LTi DRiVES, Mitsubishi, NUM, Parker, Bosch Rexroth, SEW, Siemens, Stöber und aller anderen in diesem Webauftritt aufgeführten Antriebshersteller verkauft. Bei den von igus® angebotenen Produkten handelt es sich um solche der igus® GmbH.